Joachim und Georg Kierdorf

Geben Moon auf (v. l.) : Die beiden Brüder Joachim und Georg Kierdorf 

 

©Moon

Nachtexpress: Moon stellt den Geschäftsbetrieb ein

Erst im Oktober 2018 hatten die beiden Brüder Georg und Joachim Kierdorf das neue Nachtexpress-Unternehmen gegründet.

Köln. Nach nicht einmal einem Jahr ist Schluss: Nachtexpress-Dienstleister Moon muss seinen Geschäftsbetrieb einstellen. „Wir sind in den vergangenen Wochen Opfer eines millionenschweren Betrugs geworden“, begründet Vorstand Georg Kierdorf die Geschäftsaufgabe des Unternehmens. Es sei zwar mit großem Aufwand nach einem neuen Investor gesucht worden, führt er aus. „Doch leider waren wir nicht erfolgreich.“ Weitere Einzelheiten werden nicht mitgeteilt.

Ziel waren bis 2022 25 Niederlassungen

Die beiden Brüder Georg und Joachim Kierdorf hatten erst im vergangenen Juni 2018 das Unternehmen Moon mit Sitz in Köln gegründet. Moon sollte, so das Ziel, jeden Werktag zwischen 2:00 und 8:00 Uhr eilige Ersatzteile für Kunden aus den Branchen Automotive, Bau- und Landmaschinen aus einem Zentral- oder Regionalersatzteillager in den Handel oder direkt in die Werkstatt ausliefern. Gestartet waren die beiden Unternehmer zunächst mit fünf Standorten. Bis 2022 war der Ausbau von über 25 Niederlassungen geplant.

Georg und Joachim Kierdorf waren seit 2016 Geschäftsführer bei Nachtexpressdienstleister Nox (der früheren TNT Innight) gewesen, schieden dort aber schon Anfang 2017 aus. Offiziell begründet wurde dies seinerzeit mit Differenzen bei der strategischen und operativen Ausrichtung und in der Führung des Unternehmens.

Millionenspritze von der Familie für Moon

Für Georg Kierdorf ist die Geschäftsaufgabe von Moon um so ärgerlicher, da die Performance des Unternehmens offenbar gut war. „Wir waren zu 100 Prozent pünktlich, zu 100 Prozent vollständig und lieferten 99,9 Prozent aller Pakete unversehrt“, betont Kierdorf.

Zudem haben er und sein Bruder Joachim sowie die Familie Kierdorf nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten alle verfügbare Liquidität sowie Sicherheiten in Millionenhöhe in das Unternehmen gesteckt. „Trotzdem hat es am Ende nicht gereicht.“ Der Geschäftsbetrieb ist mit dem 12. April 2019 vollständig eingestellt, es finden somit keinerlei operative Tätigkeiten (Abholungen, Linienverkehre oder Zustellungen) mehr statt, heißt es. „Natürlich sind wir bemüht, trotzdem alle noch zu erledigenden Tätigkeiten mit größter Sorgfalt abzuwickeln“, betont Georg Kierdorf.

Das Unternehmen Moon war zuletzt nach eigenen Angaben an zehn Niederlassungen mit insgesamt 120 Mitarbeitern und 250 Fahrzeugen tätig gewesen, die nachts unterwegs waren, um einen bundesweiten Nachtexpress zu gewährleisten. (eh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, TNT Innight

WEITERLESEN: