zurück zum thema
Arbeiter Lager Tablet Checkliste

Laut einer aktuellen Erhebung ist die Nachfrage nach Arbeitskräften im Verkehrs- und Logistikbereich rückläufig

©iStock.com/Tempura

Nachfrage nach Arbeitskräften in Transport und Logistik rückläufig

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihren monatlich ermittelten Stellenindex vorgestellt. Die Branche bewegt sich gegen den Trend.

Nürnberg. Die Unternehmen in Deutschland suchen weiter so viele Arbeitskräfte wie selten zuvor. Die Zahl der offenen Stellen sei auch im Januar auf hohem Niveau, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch in Nürnberg und verwies auf ihren monatlich ermittelten Stellenindex. Der seit 2005 bestehende BA-X stieg in dem Monat um einen Punkt auf 255 im Vergleich zum Vormonat. Gemessen am Vorjahresmonat ging er sogar um vier Punkte nach oben.

Anders sieht die Entwicklung jedoch in Verkehrs- und Logistikunternehmen aus. Hier sei die Nachfrage ähnlich wie im Bildungs- und Sozialbereich rückläufig. Die absolute Zahl der offenen Stellen will die Bundesagentur mit den Januar-Arbeitslosenzahlen an diesem Donnerstag veröffentlichen. Nach Bundesagentur-Erkenntnissen ist der Bestand an offenen Stellen in fast allen sonstigen Branchen allerdings höher als vor einem Jahr. Deutlich mehr Jobs verzeichnete die BA im boomenden Baugewerbe, im öffentlichen Dienst, im Gesundheitswesen und in der Energiewirtschaft. 

Hauptgrund für die hohe Arbeitskräftenachfrage ist laut BA die anhaltend gute Konjunktur. Vermehrte Jobwechsel erhöhten die Zahl neu zu besetzender Stellen zusätzlich. Außerdem sei es schwierig, Personal etwa für Pflegeberufe und andere Branchen zu finden. (dpa/sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FAHRER & BERUFSKRAFTFAHRER.

1000px 588px

Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Lagerfachkraft, Markt für Transport, Spedition und Logistik

WEITERLESEN: