Harm Sievers (l.), Geschäftsführer Mukran Port, und Thomas Hoyer, geschäftsführender Gesellschafter der Wilhelm Hoyer, unterzeichnen die Verträge für die Errichtung der neuen Bunkerstation im Mukran Port

Harm Sievers (l.), Geschäftsführer Mukran Port, und Thomas Hoyer, geschäftsführender Gesellschafter der Wilhelm Hoyer, unterzeichnen die Verträge für die Errichtung der neuen Bunkerstation im Mukran Port

©Mukran Port

Mukran Port und Thomas Hoyer realisieren vollautomatisierte Bunkerstation

Beide Unternehmen wollen bis zum Jahresende eine Tankanlage für Marine Gas Oil errichten, die rund um die Uhr zur Verfügung steht.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Sassnitz-Mukran. Mukran Port und Thomas Hoyer wollen gemeinsam am Standort Mukran eine vollautomatisierte Bunkerstation für Service-Schiffe in Betrieb nehmen. Bis zum Jahresende soll eine Tankanlage für Marine Gas Oil (MGO) errichtet werden, die rund um die Uhr zur Betankung für in der Ostsee operierende Schiffe zur Verfügung steht.  Der Tankvorgang soll dort automatisiert per Karte möglich sein. Mukran Port übernimmt dabei die Investitionen für den unterirdischen Teil, Hoyer liefert die Zapfanlage. 

Die Bunkerstation wird ab September im südlichen Teil des Port Mukran am Liegeplatz 1 errichtet. Davon sollen vor allem die Versorgungsschiffe der Offshore-Windindustrie, Schlepper und die allgemeine Schifffahrt profitieren. Mit der neuen Anlage können auch in der Nacht Schiffe ohne zusätzliche Wartezeit betankt werden. Sie ersetzt ab 2020 bisherige landseitige Mobilbetankungen und ist mit einer Vorratskammer von 100 Kubikmetern ausgestattet. 

„Dank der hohen Nachfrage der Schifffahrt in Mukran verstärken wir mit dieser Investition unser Betankungsnetz in Deutschland und im Ostseeraum und wollen auf diese Weise unsere langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit auch für die weitere Zukunft absichern und ausbauen“, sagt Thomas Hoyer, geschäftsführender Gesellschafter der Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG. Beide Partner planen darüber hinaus eine moderne LKW-Tankstelle – einschließlich alternativer Kraftstoffe und Elektroladesäulen. (sno)

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

WEITERLESEN: