zurück zum thema

Binnen eines Jahres hat Mosolf ein Büro am JadeWeserPort eröffnet und eine Halle im Güterverkehrszentrum gekauft

©Sina Schuldt/dpa/picture-alliance

Mosolf startet mit Auto-Terminal in Wilhelmshaven

Der Automobil-Logistiker will von der Nordseeküste aus bis zu 60.000 Gebrauchtwagen pro Jahr von Europa nach Afrika verschiffen.

Wilhelmshaven. Ein Terminal zur Verschiffung von Gebrauchtwagen von Europa nach Nordafrika ist im Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven in Betrieb gegangen. Das Terminal setze wichtige Impulse für den Standort Wilhelmshaven, sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) bei der offiziellen Inbetriebnahme am Freitag.

Betreiber des neuen Auto-Terminals an der Nordseeküste ist das Unternehmen Mosolf, eines der führenden Autologistik-Unternehmen in Deutschland. Zunächst sollen von Wilhelmshaven aus rund 50.000 bis 60.000 Autos jährlich nach Nordafrika verschifft werden. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special AUTOMOBILLOGISTIK & FAHRZEUGTRANSPORTE.

1000px 588px

Automobillogistik & Fahrzeugtransporte, Horst Mosolf Spedition


WEITERLESEN: