Güterzug, blinder Passagier
847px 413px

Migranten riskieren bei illegalen Reisen auf Güterzügen immer wieder ihr Leben

©Picture Alliance/Pixsell/Hrvoje Jelavic

Migranten auf Güterzügen machen Bundespolizei Sorgen

Blinde Passagiere auf Güterzügen bringen sich immer wieder in Lebensgefahr. Für vermehrte Kontrollen wird die Bahnstrecke bei Raubling kurzfristig gesperrt.

Rosenheim. Die Bundespolizei kontrolliert in Raubling (Landkreis Rosenheim) ab sofort verstärkt Güterzüge und sucht nach einreisenden Migranten. In den Bereichen München und Rosenheim registrierte die Bundespolizei im Oktober und November rund 180 Menschen auf Güterzügen. Sie hielten sich nicht nur in den Waggons, sondern auch auf den Wagen auf und riskierten damit ihr Leben, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Die Gefahren ließen sie entweder außer Acht und nähmen sie billigend in Kauf.

Aus Sicherheitsgründen müsse die Bahnstrecke bei Raubling für die Dauer der einzelnen Kontrollen gesperrt werden. Dadurch könne es zu Auswirkungen auf den Personenverkehr kommen. (dpa)

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf Transport & Logistik