zurück zum thema
Michelin Reifen

Ein Mitarbeiter kontrolliert LKW-Reifen bei Michelin: 300 Mitarbeiter der Bad Kreuznacher Halbfabrikate-Produktion müssen nun in Kurzarbeit gehen.

©Michael Latz / ddp

Michelin: Kurzarbeit für 300 Mitarbeiter

Werk Bad Kreuznach betroffen / Kurzarbeit in Halbfabrikate-Produktion für PKW- und LKW-Reifen

Bad Kreuznach. Im Bad Kreuznacher Werk des Reifenherstellers Michelin gilt seit Mittwoch für 300 der 1.600 Mitarbeiter Kurzarbeit. Betroffen ist nach Angaben eines Sprechers der Bereich "Halbfabrikate", in dem etwa Kautschukmischungen für Pkw- und Lkw-Reifen hergestellt werden. Für die Beschäftigen entfallen pro Monat vier bis fünf Arbeitstage. Als Grund für die Maßnahme nannte der Sprecher die rückläufige Nachfrage nach PKW- und LKW-Reifen in anderen Ländern, wohin die Mischungen geliefert würden. Die Reifenproduktion des Werks läuft hingegen ohne Kurzarbeit weiter. Die Kurzarbeit wurde für sechs Monate angemeldet. Ob sie reduziert oder ausgedehnt wird, werde von Monat zu Monat entscheiden, sagte der Sprecher. Nach seinen Angaben werden die betroffenen Mitarbeiter an den Kurzarbeits-Tagen geschult, solange diese nicht auf ein Wochenende entfallen. Bad Kreuznach ist eines von fünf Michelin-Werken in Deutschland. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MICHELIN REIFEN.

1000px 588px

Michelin Reifen

WEITERLESEN: