zurück zum thema

Meiller-Chef wechselt zu MAN Nutzfahrzeuge

Erichreinecke tritt zurück / MAN Nutzfahrzeuge besetzt Vorstandsressort für Marketing, Sales & Services neu

München. Peter Erichreineke hat sein Amt als Vorstandsmitglied der MAN Nutzfahrzeuge AG niedergelegt. Der Aufsichtsrat stimmte diesem Schritt in einer Sondersitzung zu, teilte das Unternehmen heute mit. Gleichzeitig bestellte er mit Wirkung ab 1. Oktober den derzeitigen Meiller-Chef Frank Hiller, 43, als neues Vorstandsmitglied für Marketing, Sales & Services. Bereits Mitte Mai hatte der bisherige Vertriebsvorstand der Nutzfahrzeugsparte, Peter Erichreineke, im Zuge der Schmiergeldaffäre vorläufig seinen Posten geräumt. Die Staatsanwaltschaft München geht davon aus, dass vor allem im Lastwagen-Geschäft des MAN-Konzerns Verkäufer in den Niederlassungen Bestechungsgelder an Mitarbeiter von MAN-Kunden zahlten, um den Verkauf anzukurbeln. „Wir respektieren den Entschluss von Peter Erichreineke und danken ihm für sein langjähriges verdienstvolles Engagement für MAN“, so Anton Weinmann, Vorsitzender des Vorstands der MAN Nutzfahrzeuge AG. Weinmann bezeichnete Hiller als einen Branchenkenner der die Internationalisierungsstrategie der Konzerns fortsetzen solle. Frank Hiller ist seit 2005 Vorsitzender der Geschäftsführung der F.X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co KG, eines internationalen Anbieters von Kippaufbauten. (sb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MAN TRUCKS & SERVICES.

1000px 588px

MAN Trucks & Services, Meiller Trailer

WEITERLESEN: