zurück zum thema
Ford-Transit_Connect

Höhere Nutzlast und weniger Verbrauch für den Ford Transit Connect

©Ford

Mehr Nutzlast für den Ford Transit Connect

Der Stadtlieferwagen soll laut Hersteller nun bis zu 907 Kilo einladen dürfen, zudem will Ford den Verbrauch gesenkt haben.

Köln. Ford spendiert seiner Transporter-Baureihe Transit Connect mehrere Verbesserungen. Neu ins Modellprogramm findet unter anderem eine Variante mit erhöhter Nutzlast, die bis zu 907 Kilogramm transportieren darf. Laut Ford entspricht das einer Erhöhung von 79 Kilo bezogen zum Vorgängermodell.

Ebenfalls verbessert haben sollen sich die Verbrauchswerte des City-Vans. Für das meistverkaufte Connect-Modell, in Form des Kastenwagens mit kurzem Radstand (L1) in Kombination mit dem 120 PS starken 1,5-Liter-EcoBlue-Dieselmotor und 6-Gang-Schaltgetriebe, verspricht Ford neuerdings einen Normverbrauch von 4,1 l/100 km, woraus CO2-Emissionen von 109 g/km resultieren. Erreicht wird das unter anderem durch Reifen mit besonders geringem Rollwiderstand. Alternativ zum Schaltgetriebe können Kunden übrigens auch zu einer Achtgang-Wandlerautomatik greifen, die Ford für einigen Motorvarianten bereit hält. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PICK-UP & TRANSPORTER BIS 3,5 T.

1000px 588px

Pick-up & Transporter bis 3,5 t, Ford Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: