zurück zum thema
Aufmacher_Doll_plus_Leiber_2021_2 Anzeige

Die Web-Anwendung intertrans-driver-app ermöglicht eine noch tiefere Verzahnung der Transportplanung

Mehr Kundenservice durch digitales Auftragshandling

Web-Anwendungen ermöglichen integrierten Informationsaustausch.

Geschwindigkeit allein macht ein Logistikunternehmen heute nicht erfolgreich. Der Kundenservice nimmt einen immer höheren Stellenwert bei der Entscheidung für oder gegen einen Logistikdienstleister ein. Kunden setzen voraus, jederzeit über den aktuellen Stand der Auftragsabwicklung informiert zu sein: Wo befindet sich die Ware? Für wann ist die Sendung am Zielort eingeplant? All diese Informationen erhöhen die Servicequalität, schaffen Transparenz und eine Vertrauensbasis zwischen Auftraggeber und Dienstleister. Diese Aspekte machen den Unterschied im dynamischen Wettbewerbsumfeld der Logistikunternehmen.
Mit entsprechenden digitalen Anwendungen können sich hier auch kleine und mittlere Speditionen und Transportunternehmen positionieren. Die Doll + Leiber GmbH aus Mering bietet ein Komplett-Portfolio für das digitale Auftragshandling, das preislich und vom Volumen her auf den Bedarf kleiner und mittlerer Logistikfirmen zugeschnitten ist. Über Web-Plattformen wie intertrans eBooking von Doll + Leiber lassen sich alle Auftragsbeteiligten – Auftraggeber, Spediteur, Transportdienstleister – in den Auftragsprozess einbeziehen. Das ermöglicht es den Projektpartnern, auf einer gemeinsamen Plattform durchgängig zu kommunizieren. So entsteht eine hohe Transparenz im gesamten Auftragshandling.

Spedition und Transportdienstleister eng verzahnen
Arbeiten Spedition und Transportdienstleister engmaschig zusammen, profitiert der Kunde von einer reibungslosen Auftragsabwicklung und -durchführung. Über die Web-Plattform intertrans eTrucker kann die Spedition den Transportauftrag an einen Transportdienstleister vergeben und alle notwendigen Details und Dokumente zur Verfügung stellen. Der Dienstleister meldet die Daten zum eingesetzten Transportmittel zurück und übermittelt fortlaufend Statusinformationen sowie weitere relevante Rückmeldungen zum Auftrag.
Eine noch tiefere Verzahnung entsteht, wenn die Fahrer des Transportunternehmers zusätzlich die intertrans-driver-app nutzen. Die Anwendung stellt die Spedition zur Verfügung. Der Fahrer erhält alle für ihn wichtigen Daten direkt auf einem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet. Über die driver-app meldet er selbst Informationen wie Status, Gewichte, Lieferscheinnummern, Standzeiten und Ablieferbelege zurück an die Spedition. So bekommt die Spedition jederzeit einen umfassenden, aktuellen Stand zum Auftrag und kann diesen wiederum über die Web-Plattform intertrans eStatus an ihren  Kunden kommunizieren.

Digitales Auftragshandling
Die Klammer für diese mobilen Anwendungen bildet das Transportmanagementsystem (TMS) intertrans von Doll + Leiber. Das TMS des Logistiksoftware-Anbieters lässt sich flexibel um mobile Logistik-Anwendungen erweitern. Es ebnet damit den Weg zu einem digitalen Auftragshandling mit hoher Servicequalität, das sich auch für kleine und mittlere Logistikfirmen mit den  verfügbaren Ressourcen umsetzen lässt.

Weitere Informationen: www.dollundleiber.de

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TELEMATIK-SYSTEME FÜR LKW & NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Telematik-Systeme für Lkw & Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: