LKW Parkplatz

42,6 Prozent der gefahrenen Maut-Kilometer im ersten Quartal wurden von ausländischen Lkw erbracht

©picture alliance/McPhoto

Mautstatistik: Anteil ausländischer Lkw steigt

Lkw sind im ersten Quartal 8,3 Milliarden Kilometer auf deutschen Straßen gefahren. In Deutschland zugelassene Fahrzeuge haben daran noch den größten Anteil – aber er wird geringer.

Köln. In den ersten drei Monaten des Jahres 2017 wurden von Lkw auf den mautpflichtigen Straßen in Deutschland mehr Kilometer gefahren als noch im Vorjahr. Gleichzeitig stieg der Anteil im Ausland zugelassener Fahrzeuge weiter an.

Im ersten Quartal betrugen die Fahrleistungen der Lkw ab 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht auf mautpflichtigen Straßen 8,3 Mrd. Kilometer und liegen damit etwa 6,3 Prozent über dem entsprechenden Wert des Vorjahres (7,8 Mrd. Kilometer). Laut Mautstatistik des Bundesamts für Güterverkehr wurden 57,4 Prozent der Fahrleistungen im ersten Quartal von Fahrzeugen erbracht, die in Deutschland zugelassen sind. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 58,7 Prozent.

Den zweitgrößten Anteil an den gefahrenen Kilometern hatten polnische Fahrzeuge (15,8 Prozent), gefolgt von Tschechien (4,3 Prozent), Rumänien (3,4 Prozent) und den Niederlanden (3,0 Prozent). Fahrzeuge aus anderen Ländern machten zusammen einen Anteil von 16,1 Prozent der Fahrleistung aus. (jt)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Maut in Deutschland, Behörde – BAG


WEITERLESEN: