Der Tunnel am Mont Blanc

Ab dem 1. April wird für Euro-3-Lkw die Fahrt durch den Mont-Blanc-Tunnel deutlich teurer

©Godong/picture-alliance

Maut am Mont-Blanc-Tunnel steigt

Ab dem 1. April werden die Fahrer von Euro-3-Lkw deutlich stärker zur Kasse gebeten.

Rom. Fahrer von Euro-3-Lkw werden ab dem 1. April am Mont-Blanc-Tunnel stärker zur Kasse gebeten. Das teilte nun die italienische Betreibergesellschaft SITMB mit. Die Mautbeiträge für LKW dieser Kategorie werden um fünf Prozent angehoben. Die Entscheidung sei getroffen worden, um den Transitverkehr von Fahrzeugen neuerer Fabrikation anzukurbeln, die über die neuesten Technologien zur Minimierung von Emissionen verfügen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel sei es dabei, für eine Verbesserung der Luftqualität im Aostatal sowie im französischen Arvetal zu sorgen.

Die Anhebung der Maut sei ein erster Schritt hin zu einem totalen Verbot von LKW der Kategorie „Euro 3” zunächst am Mont-Blanc-Tunnel und dann am Fréjus-Tunnel, informiert die SITMB über ihre weiteren Pläne. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TRANSPORTPREISE, FRACHTRATEN UND LOGISTIKKOSTEN.

1000px 588px

Transportpreise, Frachtraten und Logistikkosten, Lkw-Maut in Europa

WEITERLESEN: