zurück zum thema
Professoren: Sönke Reise (Hochschule Wismar), Hans-Jürgen Sebastian (RWTH Aachen), Tilman Erich Platz (DHBW Mannheim), Marion Steven (Ruhr-Universität Bochum). Wolfgang Stölzle (Universität St. Gallen), Heinrich Kuhn (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Rico Wojanowski (Hochschule Darmstadt)

Diese Professoren stellen eine knifflige Masterfrage (vl. oben): Sönke Reise (Hochschule Wismar) und Hans-Jürgen Sebastian (RWTH Aachen) sowie (vl. unten): Tilman Erich Platz (DHBW Mannheim), Marion Steven (Ruhr-Universität Bochum). Wolfgang Stölzle (Universität St. Gallen), Heinrich Kuhn (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Rico Wojanowski (Hochschule Darmstadt).

©VR/Professoren

Logistik Masters: Professoren stellen knifflige Fragen

Teilnehmer von Logistik Masters 2016 dürfen wieder knifflige Aufgaben namhafter Logistikprofessoren lösen. Der Studentenwettbewerb startet wieder am 29. Januar.

München. Sieben namhafte Professoren stellen knifflige Aufgaben bei Logistik Masters 2016 – Deutschlands größten Wissenswettbewerb für Logistikstudenten. Der vom Wochenmagazin VerkehrsRundschau und vom Logistikdienstleister Dachser initiierte Studentenwettbewerb startet am 29. Januar zum elften Mal.

Bis Mitte August müssen sich die erwarteten rund 1600 Teilnehmer von über 160 Hochschulen wieder Monat für Monat den Fachfragen aus Transport, Spedition, Logistik und Supply Chain Management stellen. Besonders knifflig sind dabei die so genannten Masterfragen, die jedes Jahr von namhaften Logistikprofessoren konzipiert werden. In den vergangenen Jahren haben Professoren von über 70 Hochschulen Logistik Masters unterstützt.

In diesem Jahr sind Aufgaben zu lösen der Professoren: Sönke Reise (Hochschule Wismar), Hans-Jürgen Sebastian (RWTH Aachen), Tilman Erich Platz (DHBW Mannheim), Marion Steven (Ruhr-Universität Bochum). Wolfgang Stölzle (Universität St. Gallen), Heinrich Kuhn (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Rico Wojanowski (Hochschule Darmstadt).

Preisgelder und Urkunden zu gewinnen

Auf den besten Bachlor- und den besten Master-Studierenden bei Logistik Masters wartet jeweils ein Preisgeld von 5000 Euro in bar. Teilnehmer, die mindestens 85 Prozent der Gesamtpunktzahl erreichen, werden in die Spitzengruppe der Top-Logistik-Studenten 2016 aufgenommen und erhalten eine Urkunde für die Bewerbungsunterlagen und werden in den Online-Recruiting-Katalog aufgenommen. Außerdem gehen die Ergebnisse der zehn besten Studierenden einer Hochschule in die Wertung für das Logistik-Hochschul-Ranking 2016 ein.

Bis zum 16. August 2016 ist ein Einstieg in den Wettbewerb jederzeit möglich. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen unter www.logistik-masters.de. (ak)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIK-STUDIUM & WEITERBILDUNG.

1000px 588px

Logistik-Studium & Weiterbildung, Studentenwettbewerb Logistik Masters, Dachser

WEITERLESEN: