zurück zum thema
Logistik Masters 2017, Sieger, Denis Karlin, Philipp Ernst

Die Sieger von Logistik Masters 2017, Denis Karlin (l.) und Philipp Ernst (r.), teilen sich ein Preisgeld von 10.000 Euro

©privat

Logistik Masters 2017: Die Sieger stehen fest

Über 1400 Logistikstudenten haben dieses Jahr bei dem Wissenswettbewerb mitgemacht. In der Kategorie Bachelor belegt Denis Karlin (20) den ersten Platz, Gewinner in der Kategorie Master ist Philipp Ernst (24).

Aufgrund eines technischen Fehlers mussten wir leider eine Neuauswertung vornehmen. Dadurch änderte sich der erste Platz in der Kategorie Master und es kam zu Verschiebungen im Recruiting-Katalog. Die Meldungen zu den neuen Siegern von Logistik Masters 2017 und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

München. Sieben Monate haben sich Studenten aus ganz Deutschland an den Fragebögen von Logistik Masters die Zähne ausgebissen. Über 1400 Logistikstudenten von mehr als 135  Hochschulen haben 2017 mitgemacht. Am Ende hatten zwei Neulinge bei Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für Logistikstudenten,  der von der VerkehrsRundschau und dem Logistikdienstleister Dachser initiiert wird, die Nase vorne. 

Erstmals keine falsche Antwort

Denis Karlin, 20 Jahre alt, und seit 2015 eingeschrieben an der Hochschule Bremerhaven für Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Transportwesen/Logistik, belegt Platz eins in der Kategorie Bachelorstudent. Er erhält dafür ein Preisgeld von 5000 Euro. Karlin ist es gelungen, alle Fragen richtig zu beantworten – das hat es in der zwölfjährigen Geschichte von Logistik Masters noch nie gegeben. Viel Fleiß und Wissen, aber auch ein bisschen Glück – wie er selbst einräumt – haben ihm zu diesem tollen Ergebnis verholfen.

Platz eins in der Kategorie Masters-Studenten ging mit einem Prozentwert von 97,9 Prozent an Philipp Ernst von der Uni Karlsruhe. Er studiert dort ebenfalls Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Produktion und Logistik im siebten Semester und hat wie Karlin erstmals am Wettbewerb teilgenommen. Der 24-Jährige ist im Rahmen einer Seminararbeit auf Logistik Masters aufmerksam geworden und erhält ebenfalls ein Preisgeld von 5000 Euro.

Die zu lösenden Aufgaben bei Logistik Masters hatten es auch in diesem Jahr in sich. „Wer sich hier als Nachwuchskraft durchsetzen will, benötigt zahlreiche Fähigkeiten: Ehrgeiz gehört dazu, Durchhaltevermögen, aber er oder sie muss natürlich auch etwas vom Fach verstehen“, sagt Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau. Bernhard Simon, CEO von Dachser, zollt allen Logistik-Masters-Teilnehmern Anerkennung und gratuliert den Studenten, denen es gelungen ist, sich unter den besten 100 zu platzieren.

Ehrung auf dem Logistik-Kongress

Die Auszeichnung der beiden Sieger erfolgt auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin am 26. Oktober 2017 in der für jeden Kongress-Teilnehmer frei zugänglichen Sequenz „Transformation der Geschäftsmodelle“ ab 14.30 Uhr. Dort werden dann auch die Vertreter der besten Hochschulen geehrt. Dieses Ranking erscheint kommende Woche in der VerkehrsRundschau 42/2017.

Aber auch den Studenten, die es nicht auf Platz eins geschafft haben, winkt eine Belohnung. So werden die besten hundert Studenten in den Recruiting-Katalog „Top Logistik-Studenten 2017“ aufgenommen. Unternehmen, die mehr über die Top Logistik-Studenten 2017 erfahren möchten, finden Daten zur Person sowie Kontaktmöglichkeiten jetzt kostenlos im Online-Recruting-Katalog unter www.logistik-masters.de. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special STUDENTENWETTBEWERB LOGISTIK MASTERS.

1000px 588px

Studentenwettbewerb Logistik Masters


WEITERLESEN: