Messe virtuell, Online-Messe

Bei Messeabsagen werden Aussteller kreativ - virtuelle Onlinemessen, Videocalls oder Webinare schaffen Alternativen zum Messestand in der Halle

©metamorworks/AdobeStock.com

LogiMAT-Aussteller bauen virtuelle Messestände auf

Die LogiMAT wurde abgesagt – so mancher Aussteller lädt nun an seinen virtuellen Messestand. Einige Onlineangebote im Überblick.

Vom 10. bis 12. März hätte die Intralogistikmesse LogiMAT stattfinden sollen – die Stuttgarter Messehallen bleiben aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus und der daraus resultierenden Messeabsage allerdings leer. Viele Aussteller stellen ihre Produktneuheiten und Dienstleistungen in virtueller Form vor. Wir bündeln an dieser Stelle einige „Online-Messetermine“.

Die MHP Solution Group, Anbieter von Softwarelösungen in der Logistik, präsentiert ihr LogiMAT-Angebot am 18. und 19. März 2020 live im Netz. Experten*innen aus den Business Units Warehouse, Transport, Shipping und Customs präsentieren die Neuigkeiten der Softwarelösungen, die unter dem Dach der MHP Solution Group ineinandergreifen.Teilnehmer können über Webcam, Audio- und Chatfunktion Fragen stellen und mitdiskutieren. Weitere Informationen und Anmeldung unter https://anmeldung.doing-logistics.com/

Dematic startet die Webinar-Reihe Dematic Virtual Showcase. Dort informieren Experten über einzelne Produkte und Branchenlösungen. Gehalten werden die jeweils 45-minütigen Online-Seminare am 17. und 18. März von 9 bis 13 Uhr auf Deutsch und von 15 bis 19 Uhr auf Englisch. Inhalt sind die ursprünglich für die LogiMAT vorgesehenen Highlights wie die neue Dematic Micro-Fulfillment-Lösung, das Standardised Automated Pallet Storage, die Innovation Dematic Multishuttle 2 E sowie und die Softwarelösungen des Automatisierungsexperten. Im Anschluss an die Vorträge stehen mehrere Experten im Live-Talk zur Verfügung.

Jungheinrich veranstaltet nach der LogiMAT-Absage für seine Kunden und alle Interessierten seine erste virtuelle Messe, die vom 10. bis 12. März 2020 in drei Zeitzonen live übertragen wird. Die Online-Messe verfügt über Themenstände, Keynote-Sessions und Chat-Rooms, in denen sich die Besucher online mit Jungheinrich-Experten in Echtzeit austauschen können. Thematisch stehen Fragen der Digitalisierung und Automatisierung im Mittelpunkt des virtuellen Messeauftritts. 

Ottobock hat die Weltpremiere seines neuen Exoskeletts Paexo Back in den virtuellen Raum verlegt. Paexo Back soll MitarbeiterInnen der Logistikbranche beim Heben schwerer Gegenstände unterstützen. Am Dienstag, den 10. März um 15 Uhr startet ein interaktiver Live-Stream. Nach der Produktvorführung können Zuschauer und Journalisten Fragen direkt an Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials, stellen. Ein Mitschnitt wird danach ebenfalls auf der Website verfügbar sein.

Miebach Consulting wird vom 10. bis 12. März 2020 eine kostenfreie Webinarserie über aktuelle Logistik- und Supply-Chain-Themen anbieten. Die Webinare werden live stattfinden, mit der Möglichkeit jederzeit Fragen zu stellen und einzelne Aspekte zu diskutieren – über Webcam-, Audio- oder Chatfunktion. 

TIS, auf Telematiklösungen und Logistiksoftware spezialisierte Softwareanbieter, zeigt seine Neuentwicklungen vom 10. bis 12. März im Rahmen einer dreitägigen Online-Messe mit anmeldepflichtigen Webinaren. Zu den Themen zählen der Live-Konfigurator und weitere Neuheiten rund um die Tislog-Logistiksoftware, sowie die aktuellsten und beliebtesten Module, wie zum Beispiel das Mobile Device Management, die Inventarliste, der Sendungsmonitor, das Tachoarchiv und viele weitere Add-ons.

Auch PTV hat vom 10. bis 12. März einige Webinare geplant, in denen der Softwareanbieter seinen Kunden unter anderem die Vorzüge der Tourenplanungssoftware PTV Route Optimizer und des Lkw-Routenplaners PTV Map&Guide aufzeigen will. Termine sind auf der PTV-Website zu finden.

Leogistics, globaler SAP-Logistikpartner im Bereich SAP Supply Chain Management (SCM) mit Spezialisierung auf Transportation Management, Warehouse Management und Yard Management, richtet als Alternative zur abgesagten LogiMAT ebenfalls einen virtuellen Messestand ein. Am 11. März können hier außerdem von 11.00 bis 15.00 Uhr Gespräche mit Experten geführt werden.
 
Viastore bietet Interessierten mit den „Viastore Solution Days“ am 10. bis 12. März ein Alternativprogramm bestehend aus Online-Sessions, die über zwei Tage verteilt werden, sowie einer abschließenden Hausmesse am Hauptsitz in Stuttgart. An beiden Tagen haben Besucher der Online-Sessions die Möglichkeit, direkt mit den verantwortlichen Experten zu chatten oder skypen.

Auch die EPG (Ehrhardt + Partner Gruppe) hat ihren LogiMAT-Auftritt kurzerhand in einen virtuellen Messeraum verlegt: In einem „Digital Warehouse Theatre“ werden vom 10. bis 12. März exklusive Web-Sessions mit Experten zu den Produkt-Highlights des Softwarehauses stattfinden.

Der Online-Messestand des Systemintegrators Unitechnik Systems umfasst neben Informationen zu den Messeneuheiten auch die Möglichkeit zum Telefongespräch und Video-Call. Termine können auf der Website von Unitechnik ausgemacht werden.

SSI Schäfer hatte bereits in der vergangene Woche bei der vorzeitigen Absage der Messeteilnahme ein virtuelles Messeangebot angekündigt, das auf der Unternehmens-Website eingerichtet werden soll. 

Auch BITO-Lagertechnik will die Highlights und Innovationen, die das Unternehmen auf der LogiMAT 2020 präsentiert hätte, auf seiner Homepage vorstellen. Ebenso gibt es am Mittwoch, den 11. März die Möglichkeit, an Webinaren mit den Fachabteilungen und Experten teilzunehmen oder sich direkt mit Fachberatern zu unterhalten. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-IT & WAREHOUSE MANAGEMENT SYSTEMS.

1000px 588px

Lager-IT & Warehouse Management Systems, Tourenplanung & Disposition, Speditions-Software & TMS, Messe Logimat


WEITERLESEN: