In Wörth werden neben Lastwagen auch andere Nutzfahrzeuge gebaut

©Daimler

LKW-Werk Wörth stellt bis zu 1000 Arbeiter ein

Damit bereitet sich das Unternehmen auch auf die Produktion des neuen Modells der Baureihe Actros vor

Wörth. Das Lastwagenwerk im südpfälzischen Wörth stellt wegen der guten Auftragslage bis zu 1000 neue Mitarbeiter ein. Das Mercedes-Benz-Werk sucht unter anderem Metallfacharbeiter, Lagerverwalter und Verpacker, wie der Fahrzeugbauer Daimler am Freitag mitteilte. Bis Frühjahr 2012 sollen die Stellen besetzt werden. Damit bereitet sich das Unternehmen auch auf die Produktion des neuen Modells der Baureihe Actros vor. Die Fabrik in Wörth ist nach Unternehmensangaben das weltweit größte LKW-Werk.

„Die Einstellung von bis zu 1000 Mitarbeitern ist ein wichtiger Schritt, um uns für den Produktionsanlauf des neuen Actros fit zu machen", sagte Werkleiter Yaris Pürsün laut Mitteilung. Von Ende September an soll der LKW vom Band rollen. Bis Ende des Jahres sollen dann an fast allen Samstagen Sonderschichten geschoben werden.

In Wörth werden neben Lastwagen auch andere Nutzfahrzeuge gebaut. Derzeit arbeiten rund 11.000 Menschen dort. Bereits im Frühjahr hatten Werkleitung und Betriebsrat angekündigt, 1000 Menschen einzustellen. Jetzt kommen noch 1000 neue Stellen hinzu. (dpa) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DAIMLER LOGISTIK.

1000px 588px

Daimler Logistik, Daimler Trucks & Services


WEITERLESEN: