Lkw-Maut, Autobahn, Belgien

In Flandern kommen drei neue Strecken zum belgischen Lkw-Maut-Netz hinzu

©Horst Galuschka/dpa/picture-alliance

Lkw-Maut-Netz in Belgien wächst

In der Region Flandern kommen zum Jahreswechsel drei Strecken zum mautpflichtigen Straßennetz hinzu. Insgesamt handelt es sich um 39 Kilometer.

Brüssel. Die Regierung der belgischen Region Flandern hat beschlossen, zum 1. Januar 2019 das mautpflichtige Straßennetz um knapp 39 Kilometer auszudehnen. Es handelt sich laut dem Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) um folgende neuen Streckenabschnitte:

A 11 zwischen Brügge (N 31) und Knokke-Heist (N 49),

N 36 von Roeselare (R 32) bis Zarren (N 35) und

N 772 von Hasselt (N80) bis Sint-Truiden (N 718).

Der Teilabschnitt der A11 wird laut dem DSLV neu in das Lkw-Maut-Netz aufgenommen, da es sich um eine Autobahn handelt. Die anderen beiden Streckenabschnitte haben sich demnach als Mautausweichstrecken herausgestellt und werden deshalb künftig unter Lkw- Maut gestellt, die für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gilt. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-MAUT IN EUROPA.

1000px 588px

Lkw-Maut in Europa


WEITERLESEN: