zurück zum thema
Mautbrücke A 4

Im Vorjahresvergleich war die kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistung im Juli 2020 um minus 2,0 Prozent niedriger als im Juli 2019

©Jürgen Lösel/ZB/picture-alliance

Lkw-Maut-Fahrleistung erholt sich im Juli leicht

Nach den Corona-Lockerungen der Bundesländer steigt auch wieder die Anzahl der Fahrten mautpflichtiger Lastkraftwagen auf Deutschlands Autobahnen.

Wiesbaden. Die Fahrleistung mautpflichtiger Lkw mit mindestens vier Achsen auf deutschen Autobahnen ist im Juli 2020 um 1,9 Prozent gegenüber Juni 2020 gestiegen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) und dem Statistischen Bundesamt (Destatis) hervor. Im Vorjahresvergleich war die kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistung im Juli 2020 um minus 2,0 Prozent niedriger als im Juli 2019.

Die Corona-Krise prägt dem BAG und Destatis zufolge seit einigen Monaten die Entwicklungen des Lkw-Maut-Fahrleistungsindex. Im Vergleich zu Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, liegt die Lkw-Maut-Fahrleistung im Juli 2020 saison- und kalenderbereinigt um 4,7 Prozent niedriger. Da die Lkw-Fahrleistung in engem Zusammenhang mit der Industrieproduktion in Deutschland steht, gibt der Index frühe Hinweise zur Konjunkturentwicklung im Juli 2020. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Maut in Deutschland, Logistikregionen & Standorte, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Behörde – BAG


WEITERLESEN: