Auf der Brennerautobahn A 13 gilt ab Sterzing in Richtung Norden an den nächsten Wochenenden zeitweise ein Lkw-Fahrverbot

©Uwe Gerig/picture-alliance

Lkw-Fahrverbot auf der Brennerautobahn A 13 an zwei Wochenenden

Wegen Bauarbeiten wird die A 13 zwischen Sterzing in Südtirol und der österreichischen Grenze in nördlicher Richtung stundenweise vom 10. zum 11. Oktober sowie vom 17. zum 18. Oktober für schwere Lkw komplett gesperrt.

Bozen. Wegen Bauarbeiten wird die Brennerautobahn A 13 zwischen Sterzing in Südtirol und der österreichischen Grenze in nördlicher Richtung an den kommenden beiden Wochenenden für schwere Lkw komplett gesperrt. Darüber berichteten verschiedene Medien unter Verweis auf die Handelskammer Bozen. Demnach gilt für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von jeweils mehr als 7,5 Tonnen ein Fahrverbot vom 10. Oktober 2020 von 16.30 Uhr bis 8 Uhr am 11. Oktober 2020 sowie am 17. Oktober 2020 von 16.30 Uhr bis 8Uhr am 18. Oktober 2020. Das Lkw-Verbot gelte auch für die Beförderung von verderblichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse.

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit einem Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Lkw-Fahrverbots bereits auf der Brennerautobahn in der Provinz Bozen unterwegs sind, müssen laut dem Branchenverband AISÖ auf dem Parkgelände in Sterzing halten beziehungsweise auf den von der Verkehrspolizei situationsbedingt bestimmten Parkplätzen. Ausnahmen gelten für die Rollende Landstraße (RoLa): Lkw, die bereits eine Bahnreservierung für die Verladung in der Gemeinde Brenner gebucht haben, dürfen auf der A 13 zwischen Sterzing in Südtirol und der österreichischen Grenze verkehren. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ITALIEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Italien – Transport & Logistik, Österreich – Transport & Logistik, Lkw-Fahrverbote


WEITERLESEN: