zurück zum thema
BAG Fahrleistungsindex

Die Lkw-Fahrleistung ist leicht über dem Vorkrisen-Niveau. Der Minusrekord aus dem April 2020 lässt sich dadurch aber nicht ausgleichen

©Destatis

Lkw-Fahrleistungsindex leicht über Vorkrisen-Niveau

Im Januar 2021 waren etwas mehr Lkw auf den mautpflichtigen Straßen unterwegs als im Vorjahresmonat. Der Dezember war allerdings stärker.

Wiesbaden. Trotz der Corona-Krise war die Auftragslage im Straßengüterverkehr im Januar 2021 gut. Wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilen, war die kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistung um 1,3 Prozent höher als im Januar 2020. Im Vergleich zur Situation vor der Corona-Krise lag sie saison- und kalenderbereinigt sogar um 2,2 Prozent höher, gemessen am Jahresdurchschnitt vor der Krise (März 2019 bis Februar 2020). Im Vergleich zum Vormonat (Dezember) ist der Lkw-Maut-Fahrleistungsindex allerdings gesunken (-3,2 Prozent). 

So entstehen die Daten 

Im Zuge der Lkw-Mauterhebung werden digitale Prozessdaten unter anderem über die Fahrleistung der mautpflichtigen Lkw in Deutschland erzeugt. Das BAG hat daraus den Lkw-Maut-Fahrleistungsindex entwickelt, der den Verlauf der Fahrleistung nachzeichnet. Wegen seiner schnellen Verfügbarkeit und konjunkturellen Aussagekraft hat das Statistische Bundesamt den Index als saisonbereinigten Konjunkturindikator aufbereitet und führt diesen seit Dezember 2018 in seinem Veröffentlichungsprogramm.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MARKT FÜR TRANSPORT, SPEDITION UND LOGISTIK.

1000px 588px

Markt für Transport, Spedition und Logistik, Behörde – BAG, Behörde – Statistisches Bundesamt


WEITERLESEN: