Am Rande: Kleintransporter völlig überladen

Wegen seiner auffälligen Fahrweise wurde der Lkw-Fahrer von der Polizei angehalten (Symbolfoto)

©Barbara Gindl / APA / pictured

Lkw-Fahrer schaut Erotikfilm und fährt Schlangenlinien

Beim Schauen eines Erotikfilms ist ein Lkw-Fahrer vor Verzückung Schlangenlinien gefahren – ehe die Polizei ihn stoppte.

Birkweiler. Ein Lastwagenfahrer hat während der Fahrt einen Erotikfilm geschaut und ist wegen seiner auffälligen Fahrweise von der Polizei in der Pfalz angehalten worden. Er war am Mittwochabend, 4. Dezember, auf der Bundesstraße 10 bei Birkweiler an der südlichen Weinstraße etwa 16 Kilometer lang „vor Entzückung Schlangenlinien gefahren“, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Film habe er, während er den Lkw fuhr, auf einem Tablet angeschaut. Der Fahrer habe „reumütig“ zugegeben, dieser habe ihm so gefallen, dass er abgelenkt gewesen sei. Er musste laut Polizei ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro zahlen.

Näheres zu dem Film konnte die Polizei auf Nachfrage nicht mitteilen. Es handele sich übrigens um ein Problem, mit dem die Beamten häufiger konfrontiert seien. „Wir haben oft Auffahrunfälle, weil ein Lkw-Fahrer auf einen Bildschirm schaut“, sagte ein Polizeisprecher. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HESSEN UND RHEINLAND-PFALZ.

1000px 588px

Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Verkehrssicherheit


WEITERLESEN: