Lineas, Güterzug

Die Lineas-Flotte besteht aus 250 Lokomotiven und 7000 Waggons

©Lineas

Lineas fährt vom Ruhrgebiet in die Tschechische Republik

Das Bahnfrachtunternehmen bietet ab Mitte Juni Verbindungen zwischen Recklinghausen und Nordböhmen an. Geplant sind drei Hin- und Rückfahrten pro Woche.

Mainz. Lineas will ab dem 15. Juni eine neue regelmäßige Bahnverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und er Tschechischen Republik anbieten. Wie das europäische Bahnfrachtunternehmen mit Hauptsitz in Belgien mitteilte, soll es drei Hin- und Rückfahrten pro Woche geben: Von Recklinghausen-Ost über Falkenberg/Elster (Brandenburg) bis nach Usti Nad Labem (Nordböhmen). Hinzu kommen demnach Angebote für die erste und letzte Meile in der gesamten Tschechischen Republik, im Ruhrgebiet sowie in Sachsen.

Lineas bietet bereits Bahnverbindungen zwischen Antwerpen und der Tschechischen Republiküber Falkenberg an. 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Tschechien und Slowakei – Transport & Logistik


WEITERLESEN: