Lindt & Sprüngli

Imperial Logistics steuert die gesamte Supply Chain des Premium-Schokoladenproduzenten Lindt & Sprüngli in Südafrika

©Lindt & Sprüngli

Lindt & Sprüngli verlängert Vertrag Imperial Logistics

Der Schokoladenhersteller übergibt die gesamte Supply-Chain für seine Produkte auf dem südafrikanischen Markt weiterhin an den Logistikdienstleister.

Duisburg/Johannesburg. Der Schweizer Premium-Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli wird die gesamte Supply-Chain für dessen Produkte auf dem südafrikanischen Markt auch weiterhin dem Logistikdienstleister Imperial Logistics anvertrauen. Das gab Imperial Logistics jetzt per Mitteilung bekannt. Eine entsprechende Vertragsverlängerung wurde kürzlich unterzeichnet. Zum Dienstleistungspaket gehören die Abwicklung ein- und ausgehender Reefer-Container, Lagerung, ausgehende Transporte sowie Distribution und Rückführungslogistik. Außerdem übernimmt Imperial Logistics das Co-Packing, also das Auspacken, Umpacken in Verkaufsverpackungen, Etikettieren sowie Zusammenstellen von Verkaufssets und Präsentationsverpackungen.

„Wir sind stolz darauf, dass wir seit dem Eintritt von Lindt & Sprüngli in den südafrikanischen Markt im Jahr 2011 als Logistikpartner zum Erfolg des Schokoladenherstellers beitragen konnten“, sagt Cobus Rossouw, Chief Strategic Officer bei Imperial Logistics. Die gesamte Supply-Chain, von der Beschaffung von Rohmaterialien der Lieferanten bis zum Verkauf der hochsensiblen Endprodukte an den Kunden, verlaufe durchweg unter temperaturgeführten Bedingungen. Speziell für den Transport der temperaturempfindlichen Zutaten und Endprodukte habe Imperial Logistics spezielle Kühlfahrzeuge in Betrieb genommen. Mit dem Einsatz von Doppelstocktrailern, die eigens für die Produkte von Lindt & Sprüngli in die Flotte aufgenommen wurden, habe man die Transportkosten deutlich senken können, hieß es weiter.

Imperial Logistics ist ein hauptsächlih in Afrika und operierender Logistikdienstleister für integrierte Value-add Logistics, Supply Chain Management und Route-to-Market-Lösungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KONTRAKTLOGISTIK.

1000px 588px

Kontraktlogistik, Imperial Logistics

WEITERLESEN: