zurück zum thema
Linde CX2 Li

Linde setzt konsequent auf die Lithium-Ionen-Technologie

©Linde Material Handling

Linde komplettiert Lithium-Ionen-Portfolio

Der Staplerhersteller hat hinsichtlich des Lithium-Ionen-Antriebs die letzten Lücken im Produktprogramm geschlossen, darunter Elektro-Gegengewichtstapler, die Lastgewichte bis acht Tonnen heben.

Aschaffenburg. Bereits seit letztem Jahr bietet Linde Material Handling für fast alle elektrisch angetriebenen Baureihen bis fünf Tonnen Tragfähigkeit die optionale Ausstattungsvariante einer Lithium-Ionen-Batterie an. Nun schließt der Staplerhersteller die letzten Lücken im Produktprogramm, darunter Elektro-Gegengewichtstapler, die Lastgewichte bis acht Tonnen heben.

Komplettlösung aus Lithium-Ionen-Batterie und Ladegerät

Alle Modelle der Baureihe lassen sich laut Linde mit einer leistungsstarken 90-Volt-Lithium-Ionen-Batterie ausstatten, die über eine Kapazität von knapp 120 kWh verfügt. Passend dazu werden Ladegeräte mit 9 kW, 17 kW und 30 kW angeboten – je nachdem, wie schnell das (Zwischen-)Laden der Batterie im Einsatz zu erfolgen hat. Dank Lithium-Ionen-Batterie beschleunigen die Drehstrom-Antriebsmotoren den Stapler mit und ohne Last auf eine Fahrgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde – ein deutliches Plus im Vergleich zu den entsprechenden Blei-Säure-Modellen, wie der Hersteller betont.

„Nur wenige Hersteller bieten überhaupt Elektrostapler in dieser Traglastklasse an“, betont Björn Walter, Produktmanager Gegengewichtstapler bei Linde Material Handling. „Deshalb sind wir stolz, jetzt auch für diese hochbelastbaren Geräte eine Komplettlösung aus Lithium-Ionen-Batterie und Ladegerät anbieten zu können.“ (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GABELSTAPLER & FLURFÖRDERZEUGE.

1000px 588px

Gabelstapler & Flurförderzeuge, Linde Gabelstapler

WEITERLESEN: