zurück zum thema
Italien Streik

Für Mitte Juni sind in Ligurien Streiks angekündigt (Symbolfoto)

©picture alliance/Pacific Press Agency

Ligurien: Mehrtägiger Streik im Transportwesen

In der italienischen Region Ligurien soll Mitte Juni gestreikt werden, Ziel der Maßnahme ist eine Verbesserung der Infrastruktur.

Genua. In Ligurien droht Mitte Juni ein kompletter Stillstand. Die ligurischen Transportverbände haben für die Zeit vom 15. bis 19. Juni 2021 auf regionaler Ebene die Bestreikung des Transportwesens angekündigt. Davon betroffen sein sollen logistische Plattformen, die ligurischen Häfen und die Grenze zu Frankreich. Angekündigt hat dies Trasportunito.

Die ligurischen Verbände fordern mit ihrer Maßnahme genaue Auskünfte über den aktuellen Zustand der Infrastruktur in Ligurien ein. Bereits seit einiger Zeit gebe es gravierende Probleme auf den ligurischen Autobahnen (A 6, A 7, A 10, A 12 und A 26). Abgesehen von maroden Straßen und Brücken gibt es seit Dezember 2019 zahlreiche Baustellen. Diese führen häufig zu kilometerlangen Staus, was sich laut Trasportunito stark auf die Planung von Unternehmensaktivitäten auswirke.

Gefordert wird nun vor allem eine Baustellenplanung, die den Beschäftigten im Transportwesen sowohl eine bessere Planbarkeit als auch mehr Sicherheit auf den Straßen in der Region garantieren soll. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Italien, Stau, Streik und Unwetter, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Verkehrssicherheit


WEITERLESEN: