zurück zum thema
LGI_Panasonic

Neben der Distribution übernimmt LGI für Panasonic auch Aufgaben wie die Verpackung der Elektronikprodukte

©LGI

LGI übernimmt Distribution für Panasonic

Der Logistikdienstleister ist ab Sommer 2018 für die Logistik des Elektronikherstellers zuständig und übernimmt den bestehenden Standort in Erfurt.

Herrenberg. Die LGI Logistics Group International wird ab Sommer 2018 Teile der europäischen Distribution für Panasonic-Produkte, vor allem aus der Unterhaltungselektronik, steuern. Wie der Logistiker mitteilt, übernimmt LGI dabei die bestehende Distribution in Erfurt sowie ein Büro in Hamburg vom vorherigen Panasonic-Logistikdienstleister.

„LGI bietet einen auf unser Unternehmen fokussierten Logistikansatz aus einer Hand, der es uns ermöglicht, unsere eigenen Kunden mit einem hochwertigen und verlässlichen Service zu bedienen“, sagt Werner Graf, Chief Supply Chain Officer Panasonic Europe.

130 Mitarbeiter auf 50.000 Quadratmetern

Am bestehenden Standort im Logistikzentrum Erfurt übernimmt LGI ab Sommer 2018 auf 50.000 Quadratmetern die Logistik mit rund 130 Beschäftigen vor allem für die Unterhaltungselektronikprodukte, die Panasonic in Europa vertreibt. Auch ein Team in Hamburg, das sich um administrative Vorgänge wie Zoll oder Transportsteuerung kümmert, wird künftig Teil der LGI und für Panasonic tätig sein.

Zum Sortiment gehören über 4000 Artikel, vom Haarschneider und Rasierer über Fernseher bis zu Wärmepumpen. Darüber hinaus leistet LGI Zusatzdienstleistungen wie Set-Bildungen, Verpackung, Qualitätskontrollen oder Nacharbeiten. Schon seit Anfang November 2017 führt LGI auf einzelnen Relationen Transporte für Panasonic aus.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HIGHTECHLOGISTIK & ELEKTRONIK.

1000px 588px

Hightechlogistik & Elektronik, LGI Logistics Group


WEITERLESEN: