zurück zum thema
Ono E-Cargo-Bike Prototyp Design

Unverkennbares Design: Die Ono ist ein wetterfestes E-Cargo-Bike, das mit Fokus auf die Paketbranche entwickelt wurde

©Ono

Letzte Meile: Ono launcht E-Cargo-Bike-Prototyp

Komfort wie im Auto: Die "Ono" verfügt über einen Elektromotor und kann ohne Führerschein gefahren werden.

Berlin. Der Mobilitätsdienstleister Ono stellt in Kürze sein gleichnamiges E-Cargo-Bike der Öffentlichkeit vor. Die wetterfeste “Ono” soll insbesondere in der Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) zum Einsatz kommen und dort die zumeist mit Diesel betriebenen Zustellfahrzeuge auf der letzten Meile ablösen, teilt das 2016 gegründete Unternehmen mit. Das E-Cargo-Bike verfügt demnach über einen Elektromotor und kann ohne Führerschein gefahren werden. Das Ladevolumen beträgt zwei Kubikmeter. Vier Ladungen der austauschbaren Containereinheiten sollen damit einen gängigen Zustelltransporter ersetzen.

Finanzierung über Crowdfunding

Die E-Cargo-Bikes können künftig von Lieferdiensten, öffentlichen Stellen und Unternehmen gemietet werden und sollen in Verbindung mit Mikrodepots das Lkw-Aufkommen im urbanen Raum senken. Zur Finanzierung der für 2019 geplanten Pilotprojekte und der Serienproduktion startet Ono am 29. November eine Crowdfunding-Kampagne via Seedmatch. Das anvisierte Fundingziel liegt bei einer Million Euro über einen Zeitraum von 60 Tagen.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Lastenräder für Transport und Lager, Container, Wechselbrücken und Mulden, Grüne Logistik & Umweltschutz, Stau, Streik und Unwetter, Finanzierung & Zahlungsverkehr in Spedition und Logistik


WEITERLESEN: