ZF_CeTrax-lite_Bild1 Anzeige
©ZF

Leistungsfähig, leise, sauber: ZF präsentiert Elektro-Lkw-Prototyp für den japanischen Markt

ZF hat einen Elektrokleintransporter speziell für den japanischen Markt entwickelt. Entsprechend dem Motto „ZF elektrifiziert alles“ hat das Unternehmen bereits ein breites Spektrum an Systemen elektrifiziert – nicht nur für Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge, sondern auch für Industriemaschinen. Dieser Fahrzeugprototyp wurde vom Ingenieurteam von ZF Japan am Tech Center in Yokohama in Zusammenarbeit mit einem am Firmensitz des Unternehmens in Deutschland ansässigen Team entwickelt, um den spezifischen Anforderungen des japanischen Marktes gerecht zu werden.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

„CeTrax lite“ wurde basierend auf dem Elektroantrieb für Personenkraftwagen entwickelt und ist ein Elektroantrieb für Kleintransporter mit einem Gesamtgewicht von bis zu 7,5 t. Dank dem systematischen Ansatz von ZF, der in der Integration von Komponenten wie Elektromotor, Leistungselektronik, Getriebesystem und Kühlanlage bestand, war das Unternehmen in der Lage, ein kompaktes und leichtgewichtiges Antriebssystem mit einem Gesamtgewicht von 120 kg zu produzieren.

„Das Schöne an unserem neuen eDrive-Modul ist, dass es in bereits vorhandenen Modellen mit einem Verbrennungsmotor installiert werden kann und das Fahrzeug so ohne groß angelegte Modifikationen des Fahrwerks und der Achsen zu einem komplett elektrischen Fahrzeug umgebaut werden kann. Ermöglicht wird dies von unserem Plug-&-Drive-Konzept. Das System hat sich im Hinblick auf die Langlebigkeit und die Kosteneffizienz bewährt – das Elektroantriebssystem für Personenkraftwagen befindet sich bereits in Serienproduktion am Markt“, sagt Robert T. Seidler, Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei ZF Japan.

ZF_CeTrax-lite_Bild2

Der mit einem Asynchronmotor ausgestattete Lastkraftwagen-Prototyp erzeugt 150 kW und 380 Nm – dasselbe Leistungsniveau wie ein Verbrennungsmotor dieser Klasse – und sorgt zugleich für lokale Emissionsfreiheit und Geräuscharmut. ZF ist der Ansicht, dass dieser Elektrolastkraftwagen definitiv die Anforderungen japanischer Kleintransporter-Hersteller und Flottenbetreiber erfüllt. Zu diesen Anforderungen gehören die Versorgung von rund um die Uhr geöffneten Geschäften in Wohngebieten (sowohl am frühen Morgen als auch spätabends), häufige Stop-and-Go-Fahrszenarien bei der Befüllung von Getränkeautomaten, Paketzustellung usw. Das Antriebssystem bietet genügend Leistung, Geräuscharmut und Energieeffizienz, um CeTrax lite zu einer unschätzbaren Bereicherung für japanische Kunden zu machen.

Beim neuen Prototyp wurde das herkömmliche Verbrennungsmotor-Antriebssystem der in Japan am weitesten verbreiteten Kleintransporter durch CeTrax lite von ZF ersetzt, also insbesondere bei Lastkraftwagen mit einem Fahrzeuggesamtgewicht von 5 t und einer Tragfähigkeit von 2 t.

Der Technologiekonzern ZF bietet schon heute technische Lösungen für die Mobilität von morgen und elektrifiziert vom Fahrrad bis zum Lkw die unterschiedlichsten Antriebe und Fahrzeugklassen.

Weitere Informationen zu E-Mobility-Lösungen von ZF finden Sie hier.

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

1000px 588px

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

WEITERLESEN: