zurück zum thema
Fertiggaragen auf Wasserstraße

Die 64 LAUMER-Garagen werden mit dem 35 to-Portalkran des Hafens aufs Schiff verladen

©Zweckverband Donau-Hafen Deggendorf

Laumer verschifft Fertiggaragen vom Hafen Deggendorf in die Niederlande

Dabei sparte der Transport über 80.000 Lkw-Schwertransport-Kilometer.

Deggendorf. Der GVZ Hafen Deggendorf verschiffte kürzlich 64 Fertiggaragen mit dem Binnenschiff in die Niederlande. Dadurch wurden 80.000 Lkw-Schwertransport-Kilometer auf der Straße eingespart. Die bis zu 23 Tonnen schweren Garagen wurden im GVZ Hafen Deggendorf angeliefert und auf dem Wasserweg ohne Zwischenstopp bis nach Wanssum/Niederlande verschifft. Als Logistikpartner vor Ort konnte die seit mehr als 20 Jahren im Hafen ansässige DonauHafengesellschaft (DoHaGe) gewonnen werden. In Zusammenarbeit mit der Preymesser Gruppe, welche entlang der Donau, Main und Rhein mehrere trimodal angebundene Umschlagsstandorte betreibt und für den Schiffstransport verantwortlich war, wurde der komplette Umschlag und Transport ab Deggendorf bis zum Zielhafen abgewickelt.

Laumer führte zum ersten Mal einen Garagen-Schwertransport auf dem Wasserweg durch. Bisher wurden die Garagen als Schwertransporte, nach aufwändigen Genehmigungsverfahren, auf der Straße bis zu den Zielorten quer durch Europa transportiert. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SEEFRACHT & HÄFEN.

1000px 588px

Seefracht & Häfen


WEITERLESEN: