Hans Jakob Kruse

Hans Jakob Kruse wurde 84 Jahre alt

©Picture Alliance/Fotoreport Hapag Lloyd

Langjähriger Hapag-Lloyd-Chef Hans Jakob Kruse gestorben

Der ehemalige Vorstandssprecher wurde 84 Jahre alt und war maßgeblich an der Fusion von Hapag und dem Norddeutschem Lloyd beteiligt.

Hamburg. Hans Jakob Kruse, langjähriger Vorstandssprecher der Linienreederei Hapag-Lloyd, ist am vergangenen Dienstag im Alter von 84 Jahren in Hamburg gestorben. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Kruse trat 1973 an die Spitze der Reederei und führte sie zwei Jahrzehnte lang. Er begleitete dabei maßgeblich die Fusion von Hapag und Norddeutschem Lloyd und formte das Unternehmen zu einer der weltweit führenden Container-Reedereien. Zudem baute Kruse die Touristik-Aktivitäten aus, vor allem die Charterfluglinie, die heute nicht mehr zum Unternehmen gehört.

Nach seinem Abschied aus dem Vorstand engagierte sich der gebürtige Schleswig-Holsteiner unter anderem in der Hamburgischen Bürgerschaft. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HAPAG-LLOYD.

1000px 588px

Hapag-Lloyd

WEITERLESEN: