Flughafen Hamburg

Am Flughafen Hamburg steht zwei Wochen lang nur eine Start- und Landebahn zur Verfügung

©Christian Charisius/dpa/picture-alliance

Landebahn des Hamburger Flughafens gesperrt

Seit Mittwoch finden Pflege- und Wartungsarbeiten statt, wodurch Flugzeuge nur über die zweite Piste starten und landen. Ab 18. September stehen wieder beide Start- und Landebahnen zur Verfügung.

Hamburg. Eine der beiden Landebahnen des Hamburger Flughafens ist von Mittwoch an für zwei Wochen für den Flugverkehr gesperrt. Während dieser Zeit starten und landen alle Flugzeuge über die zweite Piste, was zu erhöhtem Flugverkehr über den Stadtteilen Niendorf und Langenhorn führen wird, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte.

Grund seien regelmäßig notwendige Pflege- und Wartungsarbeiten auf der Piste, zum Beispiel um Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten der Flugzeuge zu beseitigen oder die Markierungen zu erneuern. Im Mai war bereits die andere Piste gesperrt. Vom 18. September an werde der Flugverkehr dann wieder über beide Start- und Landebahnen des Flughafens abgewickelt. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg

WEITERLESEN: