Kühne+Nagel, Landverkehr, Lkw, Kühllogistik

Das Unternehmen Kühne + Nagel verkauft den Großteil seines britischen Kontraktlogistikgeschäfts

©Kühne+Nagel

Kühne + Nagel verkauft Teile der Kontraktlogistik

Vor rund einem Jahr hat der Logistikkonzern die strategische Überprüfung seines Kontraktlogistikgeschäfts angekündigt. Nun gibt es eine Vereinbarung mit XPO Logistics in Großbritannien.

Schindellegi. Das Logistikunternehmen Kühne + Nagel (K+N) und der Logistikdienstleister XPO Logistics haben eine verbindliche Vereinbarung über den Verkauf eines Großteils des britischen Kontraktlogistikgeschäfts von K+N abgeschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung am Montag hervor. Der Verkauf umfasst die Geschäftsfelder Drinks Logistics, Food Services und Retail & Technology.

In diesen Geschäftsfeldern erwirtschaftete K+N nach eigenen Angaben im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 750 Millionen Schweizer Franken und beschäftigt rund 7500 Mitarbeitende. Laut Detlef Trefzger, CEO von Kühne + Nagel International AG, ist der Verkauf ein wichtiger Meilenstein, um die Rentabilität des Unternehmens zu verbessert und den Fokus auf die skalierbaren Lösungen zu erhöhen. Mehrere Medien berichten zudem davon, dass Trefzger auf einer Bilanzmedienkonferenz Ende Februar erklärte, das Unternehmen plane in Asien „größere Zukäufe“.

Über die finanziellen Details haben bei Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen, inklusive der Freigabe durch die zuständigen Fusionskontrollbehörden, und wird für die zweite Jahreshälfte erwartet. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MARKT FÜR TRANSPORT, SPEDITION UND LOGISTIK.

1000px 588px

Markt für Transport, Spedition und Logistik, Kühne + Nagel

  • 11.03.2020

    John Schnitzel

    As I recall the UK business was/is hardly profitable and had declining revenues. Not sure the "profit" from selling this can be utilized for an acquisition or it will be simply used to cover the poor performance of the CL BU at K+N... Since 2015 especially CL has been under enormous pressure and the ex Ceva Top Manager is yet to show he can "delivery as promised".


WEITERLESEN: