zurück zum thema
Krone Trailer

Krone Trailer verteuern sich 2017 im Durchschnitt um 3,6 Prozent

©Krone

Krone erhöht die Preise

Aufgrund gestiegener Rohstoff- und Energiepreise werden die Trailer aus dem Emsland teurer.

Werlte. Der Trailerhersteller Krone hat zum 1. Januar 2017 die Preise für seine Produkte nach eigenen Angaben um durchschnittlich 3,6 Prozent erhöht. Das Unternehmen begründet den Schritt mit den „aktuellen Bedingungen am internationalen Rohstoff- und Energiemarkt sowie mit negativen Auswirkungen der Dollar/Euro Paritäten“.

Diese Maßnahme ist laut Krone „als Reaktion auf die massiv steigenden Rohstoffpreise für beispielweise Stahl, Aluminium, Rohöl und Gas unabwendbar“.

„Das wirtschaftliche Umfeld für die Nutzfahrzeugbranche bleibt herausfordernd.“, sagt Bernhard Brüggen, CEO der Krone Commercial Vehicle. In der gesamten Wertschöpfungskette seien die wesentlichen Kostentreiber bereits auf ein Minimum reduziert. Die Gesamtsituation zwinge das Unternehmen dazu, diese Preiserhöhungen vorzunehmen. Wie große diese im Einzelnen ausfalle hänge von dem für die jeweilige Produktgruppe nötigen Materialeinsatz ab.  (sv)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-TRAILER & AUFBAUTEN.

1000px 588px

Lkw-Trailer & Aufbauten, Kühlfahrzeuge und Lkw-Kühltechnik, Containerchassis und Fahrgestelle, Krone Trailer


WEITERLESEN: