Kratzer Automation GTP

Kratzer Automation verspricht mit dem neuen GTP-Modul vorausschauendes Sendungsrouting in internationalen Transportnetzwerken

©Kratzer Automation

Kratzer Automation optimiert internationales Sendungsrouting

Kratzer Automation präsentiert auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart mit Global Transport Planning ein neues Modul für sein Transport-Management-System Cadis.

München. Kratzer Automation AG, der Entwickler der Transport-Management-Software Cadis, stellt auf der LogiMAT in Stuttgart (10. bis 12. März) das neue Modul Global Transport Planning (GTP) vor. Damit soll Logistikunternehmen ermöglicht werden, Transporte in internationalen Netzwerken schnell und effizient durchzuführen.

„Mit unserem neuen Modul unterstützen wir dabei, Güter über Netzwerke und Depots hinweg mit minimalem Aufwand und mit einem hohen Automatisierungsgrad zuzustellen“, erklärt Franz Renger, Logistikexperte bei Kratzer Automation. Disponenten haben demnach über alle Netzwerk-Knoten hinweg den Überblick über Verkehrsverbindungen und können die Weiterleitung von Sendungen intelligent steuern. Darüber hinaus erkennt die Software frühzeitig Unter- und Überkapazitäten und berücksichtigt automatisch kurzfristige Änderungen im Laufe einer Sendung.

Das neue Modul für Global Transport Planning (GTP) ist nicht nur als Cadis-Baustein verfügbar, sondern darüber hinaus auch als Stand-Alone- und Ergänzung zu anderen Logistiksoftware-Lösungen möglich. Kratzer stellt in Halle 8, Stand D12, aus.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-IT & WAREHOUSE MANAGEMENT SYSTEMS.

1000px 588px

Lager-IT & Warehouse Management Systems, Messe Logimat


WEITERLESEN: