Klinkhammer Shuttle X-Kom Polen

Das automatisches Shuttle-Lager mit 38 Shuttles schafft 1.500 Ein- und Auslagerungen pro Stunde

©Klinkhammer

Klinkhammer steuert Shuttle-Lager von X-Kom

Intralogistik-Spezialist Klinkhammer hat das automatisierte Distributionslager des polnischen Elektronikhändlers X-Kom mit Steuerungstechnik, Software und Materialflussteuerung ausgerüstet.

Nürnberg. X-Kom, mit 26 stationären Geschäften und einem Onlineshop einer der bekanntesten Händler für Unterhaltungselektronik, IT und Computer in Polen, hat sein Distributionslager neu ausgerichtet. Den Auftrag über die Steuerungstechnik, Software und Materialflussteuerung der automatisierten Anlage bekam der Intralogistik-Spezialist Klinkhammer. Demnach wurde bei X-Kom ein zwei-gassiges Behälterlager mit ebenen-gebundenen Shuttle-Fahrzeugen und rund 30.000 Stellplätzen umgesetzt. Es ist fördertechnisch an die Bereiche Kommissionierung und Versand angebunden.

1.500 Ein- und Auslagerungen pro Stunde

Eine Besonderheit sind laut Klinkhammer die integrierten Heber, die in Kombination mit 38 Shuttles rund 1.500 Ein- und Auslagerungen pro Stunde schaffen. Die Lagerverwaltungssoftware Klinkware übernimmt dabei die Anlagen- und Materialflusssteuerung der acht direkt in das Shuttle-Lager integrierten Heber.

Vier der sechs fördertechnisch angebundenen Kommissionier-Arbeitsplätze sind mit Multi-Order-Picking-Systemen ausgestattet. Eine automatische Anlage zum Aufrichten und Bestücken der Kartons mit Füllmaterial unterstützt die Mitarbeiter im Versand. 1.500 Pakete werden pro Stunde an 16 Pack-Arbeitsplätzen über 16 Versandbahnen verteilt und für den Versand bereitgestellt.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-IT & WAREHOUSE MANAGEMENT SYSTEMS.

1000px 588px

Lager-IT & Warehouse Management Systems


WEITERLESEN: