Kion

Kion hat im ersten Quartal seinen Umsatz gesteigert (Symbolfoto)

©Boris Roessler/dpa/picture-alliance

Kion startet mit Zuwächsen ins Geschäftsjahr

Kion verzeichnet für das erste Quartal 2019 gute Zahlen, die höchsten Wachstumsraten wurden dabei bei Lagertechnikgeräten erzielt.

Frankfurt/Main. Der Gabelstaplerhersteller Kion ist mit Zuwächsen in das neue Geschäftsjahr gestartet. Dabei profitierte der Konzern von guten Geschäften der Sparte für Lieferkettenlogistik, wie Kion am Donnerstag, 25. April, in Frankfurt mitteilte. Aber auch bei den Flurförderzeugen konnte das Unternehmen zulegen – die höchsten Wachstumsraten wurden bei Lagertechnikgeräten erzielt, gefolgt von Elektrostaplern und Dieselstaplern.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal um 13 Prozent auf knapp 2,1 Milliarden Euro. Der Auftragseingang nahm um gut 12 Prozent zu. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) erhöhte sich um 15,5 Prozent auf 182 Millionen Euro. Damit fielen die Zahlen leicht besser aus, als von Analysten erwartet. Das Konzernergebnis verbesserte sich um 36 Prozent auf 93,1 Millionen Euro. Den Ausblick für 2019 bestätigte Kion. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GABELSTAPLER & FLURFÖRDERZEUGE.

1000px 588px

Gabelstapler & Flurförderzeuge, Markt für Transport, Spedition und Logistik

WEITERLESEN: