Magazino Jungheinrich

Jungheinrich will durch die Kooperation mit Magazino das Geschäft mit automatisierten Fahrzeugen ausbauen

©Jungheinrich

Jungheinrich steigt bei Magazino ein

Das Robotik-Unternehmen Magazino hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 21 Millionen Euro abgeschlossen. Angeführt wird die Runde vom Intralogistikausrüster Jungheinrich und der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Hamburg/München. Jungheinrich beteiligt sich am Münchner Robotik-Start-up Magazino. Wie der Hamburger Intralogistikausrüster meldet, wurden am 23. September die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Gleichzeitig haben die Unternehmen eine breite strategische Kooperation vereinbart und wollen damit künftig ihre Kompetenzen im Bereich mobiler Automation bündeln.

Jungheinrich erwartet im Automatisierungssegment nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren zweistellige Steigerungsraten. Getrieben werde dieser Trend vor allem vom anhaltend starken Anstieg des Online-Handels und vom weltweiten Mangel an Facharbeitern in der Logistik, insbesondere an Staplerfahrern.

Kommissionier-Roboter vor allem im E-Commerce im Einsatz

Magazino ist seit 2014 mit einem mobilen Kommissionier-Roboter auf dem Markt, der in der Lage ist, intelligent im Lager zu navigieren und präzise die richtigen Kartons zu greifen. Das System ist bereits in den Lagern verschiedener Online-Händler und Logistikdienstleister im Einsatz. „Durch die Steuerung der Roboter in dieser komplexen Umgebung hat sich Magazino eine weltweit einzigartige Kompetenz erarbeitet, die wir künftig gemeinsam weiter ausbauen wollen und in die Jungheinrich-Produktwelt mit einfließen lassen werden“, sagt Dr. Lars Brzoska, Vorstandsvorsitzender der Jungheinrich AG.

21 Millionen Euro frisches Kapital

Insgesamt hat Magazino in der jüngsten Finanzierungsrunde nach eigenen Angaben 21 Millionen Euro eingesammelt. Jungheinrich und die Europäische Investitionsbank (EIB) führen demnach die Runde an. Das Kapital soll dem Ausbau der internationalen Vertriebsaktivitäten und vor allem dem Ausbau des Softwarestacks “ACROS.AI” dienen – einer von Magazino entwickelten Softwareplattform für intelligente Roboter, welche auch auf Hardware von Drittanbietern zum Einsatz kommt. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GABELSTAPLER & FLURFÖRDERZEUGE.

1000px 588px

Gabelstapler & Flurförderzeuge, FTS – Fahrerlose Transportsysteme, Jungheinrich Gabelstapler


WEITERLESEN: