zurück zum thema
Scania R, LNG, Vergleichstest

Transportunternehmen, die bis 2023 mit einer Mautbefreiung bei LNG gerechnet haben, müssen befürchten, dass dieser Vorteil wieder rückgängig gemacht wird

©Jan Burgdorf/VerkehrsRundschau

Jetzt doch keine Mautbefreiung von gasbetriebenen Lkw?

Neues Ungemach aus Brüssel für Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer: Die EU-Kommission lehnt die Mautbefreiung gasbetriebener Lkw bis 2023 ab, die der Bundestag im Mai beschlossen hatte. Es droht ein Vertragsverletzungsverfahren.

München. Dieser Brief aus Brüssel dürfte dem Bundesverkehrsministerium, aber auch vielen Transportunternehmen gar nicht gefallen haben. Bereits Ende August flatterte dem Hause Scheuer ein Schreiben der EU-Kommission ins Haus, das auch der VerkehrsRundschau vorliegt. Darin heißt es: „Eine Mautbefreiung für Erdgasfahrzeuge ist nicht mit der geltenden Richtlinie 1999/62/EG über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung bestimmter Verkehrswege durch schwere Nutzfahrzeuge vereinbar“.

Für die genannten Fahrzeuge würde eine maximale Ermäßigung von 50 Prozent gegenüber dem Höchstsatz in Frage kommen, heißt es in dem Brief.

Ursprünglich war die Befreiung von der Lkw-Maut für gasbetriebene Lkw bis Ende 2020 befristet und auch nur diese zeitliche Befristung von der EU-Kommission genehmigt. Der Bundestag hatte dann Anfang Juni die Befreiung von Erdgas-Fahrzeugen von der Lkw-Maut um drei Jahre verlängert. Jetzt wendet die Kommission ein, dass diese Ausnahme nicht ausgedehnt werden darf. „Die Kommission fordert Deutschland deshalb nachdrücklich auf, die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die Abweichung zu beenden“, heißt es in dem Schreiben.

Es droht ein Vertragsverletzungsverfahren

Ein Sprecher der EU-Kommission wollte gegenüber der VerkehrsRundschau nicht ausschließen, dass ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet wird. Das Bundesverkehrsministerium wollte zu dem laufenden Verfahren keine Stellungnahme abgeben.

Für die Unternehmen, die in gasbetriebene Lkw nicht zuletzt aufgrund des Bundestagsbeschlusses investiert haben, würde ein Ende der Mautbefreiung ihre ursprüngliche Kalkulationsgrundlage stark verändern. Zum 4. Juni 2020 waren bei Toll Collect 4573 gasbetriebene Lkw registriert, die als mautbefreit gelten. (cd)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHEUER, ANDREAS.

1000px 588px

Scheuer, Andreas, Maut in Deutschland, Verkehrspolitik Deutschland, Verkehrspolitik Europa & Übersee, Behörde – EU-Kommission, Behörde – Bundesverkehrsministerium


WEITERLESEN: