zurück zum thema

JCL Logistics erweitert sein Netzwerk für die Möbellogistik in Österreich

©JCL Logistics

JCL Logistics hat Spedition Resch in Österreich gekauft

Durch die Übernahme will der schweizerische Transport- und Logistikkonzern sein Verteilnetz für Möbellieferungen im Nachbarland verstärken.

Zug. Der schweizerische Transport- und Logistikkonzern JCL Logistics hat zum 1. Januar 2020 die Spedition Resch mit Sitz im österreichischen Oberwang übernommen. Laut eigener Mitteilung will JCL Logistics damit das bestehende Verteilnetz in Österreich stärken. Die Spedition Resch wurde demnach mit dem gesamten  Fuhrpark und allen Mitarbeitern am Standort integriert und wird als Filiale weitergeführt. Über Details der Vertragsbedienungen vereinbarten beide Unternehmen Stillschweigen.

Die Spedition Resch wurde der Mitteilung zufolge im Jahr 2000 gegründet und hat ihre Kernkompetenz in der Möbellieferung und Montage. „Die Übernahme ist ein weiterer Schritt zum Ausbau unserer Position in diesem Bereich. Mit dieser Erweiterung gewähren wir lokalen und internationalen Kunden einen stärkeren Zugang zu unserem B2C-Leistungsportfolio in Österreich.“, erklärt Andreas Weiss, COO Contract Logistics der JCL-Gruppe. „Wir freuen uns, dass wir mit dem professionell aufgestellten Speditions- und Logistik-Team am Standort Oberwang eine kompetente Ergänzung für unser Wachstum gewinnen konnten.“

JCL Logistics verfügt in Österreich inzwischen über 10 Niederlassungen. Darüber hinaus ist der schweizerische Logistikunternehmen mit mehreren Standorten in der Schweiz, Deutschland, den Benelux-Staaten, Liechtenstein, Rumänien und Vietnam vertreten. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MÖBELLOGISTIK & UMZÜGE.

1000px 588px

Möbellogistik & Umzüge, Österreich – Transport & Logistik


WEITERLESEN: