Italienische Flatte

Für den 17. Mai ist in Italien ein groß angelegter Streik angekündigt (Symbolfoto)

©fcknimages/iStock/Thinkstock

Italien: Streik für den 17. Mai 2019 angekündigt

Mit einer groß angelegten Streikaktion will die Gewerkschaft in Italien große Teile des Schienengütertransports lahmlegen.

Rom. Für den 17. Mai 2019 hat die italienische Gewerkschaft USB im Schienengüterverkehr einen achtstündigen Streik angekündigt. Acht Stunden lang sollen neben Schienenfahrzeugen dann auch Fähren zu und von den Inseln stillstehen. Einzig im Beriech Luftfracht soll es keine Beeinträchtigungen geben. Die Streikzeiten, die auch den Personentransport betreffen, können variieren. Angekündigt ist der Streik von 9 Uhr bis 16.59 Uhr. Davor und danach soll es keine Unregelmäßigkeiten geben.

Bei dem Streik handelt es sich um eine Protestaktion der Gewerkschaft USB gegen eine Entscheidung der Regierung. Die hatte einen geplanten Generalstreik untersagt, der für den 12. April 2019 geplant war und mit dem die Gewerkschaft auf politische und wirtschaftliche Schwierigkeiten der Regierung aufmerksam machen wollte. Der Streik am 17. Mai 2019 soll nun ein Zeichen setzen und auf das Recht auf Demonstration hinweisen. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KOMBINIERTER VERKEHR STRASSE-SCHIENE.

1000px 588px

Railcargo & Kombinierter Verkehr Straße-Schiene, Italien – Transport & Logistik, Stau, Streik und Unwetter – Behinderungen in Verkehr & Logistik

WEITERLESEN: