zurück zum thema
IRU World Congress

1200 Teilnehmer besuchten den IRU-Weltkongress im Oman

©IRU

IRU-Weltkongress findet 2020 in Berlin statt

Berlin ist 2020 Gastgeber für den nächsten Weltkongress der IRU. Das hat die International Road Transport Union letzte Woche Freitag beschlossen.

Berlin. Der IRU-Weltkongress findet 2020 in Berlin statt. Das bestätigte der Präsident der International Road Transport Union (IRU), Christian Labrot, gegenüber der VerkehrsRundschau.

Am 20. und 21. Oktober 2020 tagt der Verband in der Bundeshauptstadt. Dann wird Labrot jedoch nicht mehr IRU-Präsident sein. Seine Amtszeit endet Ende Dezember 2019. „Ich werde bei den Wahlen im November nicht mehr kandidieren“, sagte Labrot, der zugleich auch Hauptgeschäftsführer des BWVL (Bundesverband, Wirtschaft, Verkehr und Logistik) ist. Eine erneute Amtszeit als IRU-Präsident ist auch deshalb nicht möglich, weil Labrot zum Jahresende 2019 altersbedingt als Hauptgeschäftsführer des BWVL ausscheidet. Für eine weitere Amtszeit als IRU-Präsident wäre eine Voraussetzung gewesen, dass Labrot dann noch in einem Mitgliedsverband der IRU tätig gewesen wäre.

2018 hatte die IRU erstmals nach zehnjähriger Pause wieder einen Weltkongress veranstaltet. Er fand in Muscat (Oman) statt. Damals kamen 1200 Teilnehmer zu dem Kongress. Bei der IRU sind Straßentransportverbände sowohl im Personen- wie auch im Güterverkehr aus mehr als 76 Staaten Mitglied. (cd)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special VERBAND – IRU.

1000px 588px

Verband – IRU


WEITERLESEN: