zurück zum thema
Impargo Cargo-Apps

Mit den kostenlosen Cargo-Apps von Impargo können nicht nur Routen und Mautkosten geplant, sondern neuerdings auch Aufträge verwaltet und zugewiesen werden

©Impargo

Impargo schickt TMS in den Beta-Test

Die kostenlose Cargo-Apps-Plattform des Start-ups Impargo hat Zuwachs bekommen: Ab sofort können Nutzer die Beta-Version eines Transport Management Systems "light" nutzen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Berlin. Impargo, Anbieter von kostenlosen Tools für Disponenten, hat sein Portfolio erweitert. Neben Lkw-Routenplaner und Mautrechner finden registrierte Nutzer der Cargo-Apps-Plattform ab sofort auch eine "Light"-Variante eines Transport Management Systems (TMS), das wichtige Basisfunktionalitäten für Disposition und Auftragsverwaltung mitbringt.

Transportaufträge per Link Partnern zuweisen

Mit der als Beta-Version verfügbaren Order-App lassen sich Aufträge erstellen, bearbeiten, archivieren und teilen. Subunternehmern oder Partnern können Transportaufträge per Link zugewiesen werden. Im Gegenzug kann der Nutzer für Transportaufträge Angebote anfordern und so übersichtlich in den Cargo-Apps Angebote erhalten.

Impargo wurde 2017 in Berlin gegründet und zählt vor allem kleine Frachtführer, aber auch mittelständische Spediteure und Verlader zur Kernzielgruppe. Als Anbieter eines kostenlosen Routenplaners - einer Art „Google Maps für Lkw“ - gestartet, lautet das selbstgesteckte Ziel des Start-ups, perspektivisch zur führenden "Freight-Matching"-Plattform im Straßengüterverkehr zu avancieren.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Tourenplanung & Disposition, Speditions-Software & TMS

WEITERLESEN: