Webinar Mobilitaetspaket Lkw

Eine klare Trendwende ist im Transport- und Speditionsgewerbe derzeit nicht erkennbar

©Andreas Arnold/dpa/picture-alliance

Ifo: Gemischte Stimmung bei Speditionen und im Straßengüterverkehr

Während Speditionen bei den Erwartungen für die nächsten sechs Monate optimistisch sind, sieht es bei den Unternehmen im Straßengüterverkehr nicht so positiv aus. Das zeigt die monatliche Konjunkturumfrage des Ifo-Instituts.

München. Obwohl sich die Wirtschaft langsam von der Corona-Krise erholt, war die Stimmung bei Unternehmen im Straßengüterverkehr im September eher negativ. Speditionen schauen hingegen optimistischer in die Zukunft. Das geht aus den Ergebnissen der monatlichen Konjunkturumfragen des Ifo-Instituts hervor, die jetzt veröffentlicht wurden.

Demnach hat sich bei den Unternehmen im Straßengüterverkehr die aktuelle Geschäftslage zwar etwas verbessert – die Erwartungen haben sich aber eingetrübt. Genau andersherum schätzen die Speditionen die Situation laut dem Ifo-Index ein. So beurteilen sie ihre Geschäftslage pessimistischer als noch August. Ihre Erwartungen sind allerdings weiter im positiven Bereich gestiegen.

Unterschiedliche Einschätzung der Geschäftslage

In Zahlen ausgedrückt: Der Saldowert der gegenwärtigen Geschäftslage im Straßengüterverkehr ist etwas gestiegen – von minus 26 im August auf minus 23 Punkte im September (in Prozentsaldo). Allerdings ist der Erwartungsindex von minus 9 Punkte im August auf minus 11 Punkte im September gefallen. Nach einem deutlichen Anstieg von Mai auf Juni, hat sich dieser Wert seit Juli nun wieder verschlechtert. Die Mehrheit der Unternehmen im Straßengüterverkehr blickt also pessimistisch in die Zukunft.  

Anders sieht die Lage bei den Speditionen aus. Laut Ifo-Institut schätzt die Mehrheit zwar ihre Geschäftslage im September negativer ein als im August. Der Saldowert ist von minus 13 Punkten auf minus 18 Punkte gefallen. Dafür sind bei den Erwartungen die Optimisten in der Mehrheit: Hier gab es einen Anstieg von 9 Punkte im August auf 13 Punkte im September. Nach einem deutlichen Sprung in den positiven Bereich von Mai auf Juni, schwankten die Werte in den letzten Monaten etwas, blieben aber grundsätzlich im Plus-Bereich.

9000 Unternehmen insgesamt befragt

Das Ifo-Institut befragt jeden Monat etwa 9000 Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, des Dienstleistungssektors, des Bauhauptgewerbes, des Großhandels und des Einzelhandels zu ihrer gegenwärtigen Geschäftslage und zu ihren Erwartungen für die nächsten sechs Monate. Die Auswertung für den Güterverkehr und die Speditionen beruht auch auf dieser Befragung. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Markt für Transport, Spedition und Logistik


WEITERLESEN: