zurück zum thema
IDS weiter auf Wachstumskurs

Die IDS Logistik GmbH ist mit 50 Standorten, 15,3 Millionen Sendungen (2020) und 7539 Beschäftigten die größte Stückgutkooperation in Deutschland

©IDS Logistik

IDS wächst im Corona-Jahr

Die Stückgutkooperation konnte ihren Umsatz und die Sendungsmengen 2020 steigern. Auftrieb gab vor allem das B2C-Geschäft.

Kleinostheim. IDS Logistik hat das Corona-Jahr 2020 positiv abgeschlossen. Die deutsche Stückgutkooperation konnte ihren Umsatz nach eigenen Angaben im Vergleich zum Vorjahr um 4,3 Prozent auf 2,43 Milliarden Euro steigern. Auch in Bezug auf die Sendungsmengen kann IDS positive Zahlen vermelden: 15,3 Millionen Sendungen haben die Fahrzeuge der Kooperation demnach im Jahr 2020 transportiert, 4,1 Prozent mehr als 2019. 

B2C-Geschäft hat sich fast verdoppelt

Erfolgsfaktoren waren laut Mitteilung des Unternehmens die boomende Bau- und Do-it-Yourself-Branche und der coronabedingt sehr stark gewachsenen Online-Handel. Dementsprechend war es vor allem das nationale Geschäft, das anzog (plus 5,1 Prozent bei den Sendungsmengen) und hier vor allem das B2C-Geschäft, das um ganze 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr wuchs. Der Anteil des Endkundengeschäftes am Gesamtgeschäft erhöht sich von 13 Prozent in 2019 auf 19 Prozent in 2020.

Entsprechend diesem Trend geht IDS-Geschäftsführer Michael Bargl im Endkundengeschäft weiter von ansteigenden Mengen aus. „Aber auch im B2B-Geschäft sehen wir wieder einen Aufwärtstrend. Im Exportbereich erwarten wir dagegen weiter eine eher verhaltene Entwicklung – nicht zuletzt aufgrund des Brexits und schwellender Handelskonflikte“, erklärt er seine Erwartungen für 2021.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Markt für Transport, Spedition und Logistik, IDS Logistik


WEITERLESEN: