zurück zum thema
Hoyer Tanklaster Chemielogistik Gefahrgut

Hoyer will in Folge der Vertragsverlängerung auch die Flotte erneuern

©Hoyer

Hoyer verlängert Vertrag mit BP

Hoyer ist damit bis 2023 zuständig für die Versorgung der 1500 Aral- Tankstellen in Nord-, West- und Ostdeutschland.

Hamburg. Der Transportdienstleister Hoyer setzt seine seit 2002 bestehende Zusammenarbeit mit dem Mineralölkonzern BP Europa fort. Beide Unternehmen haben sich zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung für die Tankstellenbelieferung entschlossen. Hoyer ist damit zuständig für die Versorgung der 1500 Aral- Tankstellen in Nord-, West- und Ostdeutschland. Der ursprüngliche Siebenjahresvertrag hatte eine Laufzeit bis zum Jahr 2018 und wurde nun um fünf weitere Jahre verlängert. Entsprechend investiert die Hoyer-Gruppe in die eigene Fahrzeugflotte und tauscht 100 Zugmaschinen gegen Fahrzeuge der Euro-6-Norm aus. (cd)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HOYER FACHSPEDITION.

1000px 588px

Hoyer Fachspedition, Aral


WEITERLESEN: