zurück zum thema
Hoyer, Lkw, Bulk-Transport, Lebensmittellogistik

Zwei Spezialisten für den Transport flüssiger Lebensmittel, Hoyer und H&S, schließen ihre Aktivitäten in Deutschland zu H&H Foodlog GmbH zusammen

©Hoyer Group

Hoyer und H&S gründen Joint Venture

Die beiden Spezialisten für Bulk-Transport flüssiger Lebensmittel bündeln ihre Kräfte: H&S übernimmt 51 Prozent der Anteile der bestehenden Foodlog-Aktivitäten von Hoyer in Deutschland.

Hamburg. Die auf den Bulk-Transport flüssiger Lebensmittel spezialisierten Unternehmen Hoyer und H&S bündeln ihre Kräfte in einem neuen Joint Venture. Damit wollen sie nach eigenen Angaben auf die Forderung des Marktes nach Konsolidierung, Optimierung und Automatisierung in diesem Sektor reagieren. Die H&S Group erwirbt demnach 51 Prozent der Anteile an den deutschen Foodlog-Aktivitäten der Hoyer Group, dem Transportbereich für flüssige Lebensmittel. Die Wettbewerbsbehörden müssen dem Deal noch zustimmen.

Das Joint Venture soll ab dem 1. November 2017 unter dem Namen H&H Foodlog GmbH firmieren. Durch die Kombination von Ressourcen und Know-how des Lebensmittelbereiches von Hoyer mit dem Transportunternehmen von H&S (H&S Foodtrans) soll ein starkes paneuropäisches Netzwerk entstehen. Dieser neue Dienstleister beschäftige bis zu 350 Mitarbeiter, die mit 1600 speziellen Tankcontainern, 175 Tankaufliegern und 200 Zugmaschinen einen erwarteten Jahresumsatz von etwa 175 Millionen Euro erzielen sollen, teilten die Partner mit. Der Firmensitz von H&H Foodlog soll sich in Neuss befinden. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HOYER FACHSPEDITION.

1000px 588px

Hoyer Fachspedition


WEITERLESEN: