zurück zum thema
Intermediate Bulk Container, IBC, Hoyer

Die IBC-Flotte von Hoyer besteht bisher aus über 27.000 Einheiten - von CCR kommen weitere 14.000 Behälter dazu

©Hoyer Group

Hoyer übernimmt IBC-Vermietgeschäft von CCR

Das auf Massengut spezialisierte Transport- und Logistikunternehmen aus Hamburg kauft den größten französischen IBC- und Druckbehältervermieter, um diesen Geschäftsbereich auszubauen.

Hamburg. Das Transport- und Logistikunternehmen Hoyer hat das IBC-Vermietgeschäft von CCR gekauft, dem größten französischen IBC- und Druckbehältervermieter. Mit dem Erwerb des Mitbewerbers im Segment IBC (Intermediate Bulk Container) will der Bulk-Logistiker nach eigenen Angaben seine Marktposition im Bereich Containervermietung in Europa stärken und seine Aktivitäten in China und in den USA ausweiten. Die starke CCR-Präsenz in der Kosmetikindustrie eröffnet den Hamburgern, die bisher in der IBC-Logistik vor allem für die Chemie- und Lebensmittelindustrie tätig sind, zudem Zugang zu einem neuen Marktsegment.

Mit einer IBC-Flotte von mehr als 14.000 Behältern sei CCR ein renommiertes Unternehmen, teilte Hoyer mit, das bisher zur Ermewa-Gruppe gehörte. Neben der starken Präsenz in Frankreich sowie im gesamten europäischen Raum verfüge CCR über eine gute Marktstellung in den USA. Hoyer zählt zu den führenden Anbietern hochspezialisierter Lösungen für Flüssiggut- und Gastransporte. Allein die IBC-Flotte besteht aus über 27.000 Einheiten. Im Rahmen der Behältervermietung bietet das Unternehmen zusätzliche Serviceleistungen an, die Fleetmanagement, Transport, Reinigung sowie Wartung und Reparatur umfassen. Die Kunden von CCR können durch die Integration in die Hoyer Group zukünftig ebenfalls von diesem Full-Service-Angebot profitieren. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special CHEMIELOGISTIK.

1000px 588px

Chemielogistik, Handelslogistik & E-Commerce, Hoyer Fachspedition


WEITERLESEN: