zurück zum thema
Covestro Logo

Die ehemalige Bayer-Kunststofftochter Covestro hat Hoyer mit der Chemielogistik im Shanghai Chemical Industrial Park beauftragt

©Hoyer

Hoyer erhält Auftrag von Kunststoff-Hersteller Covestro

Das Logistikunternehmen kümmert sich für den Hersteller von Polymeren im chinesischen Caojing bei Schanghai um das Supply Chain Management.

Hamburg. Der Logistikdienstleister Hoyer baut sein Geschäft in Fernost aus. Für Covestro, einen der weltweit führenden Hersteller von Polymeren, übernimmt der Hamburger Full-Service-Anbieter die logistischen Dienstleistungen im Werk im Shanghai Chemical Industrial Park (SCIP) in Caojing bei Schanghai. Zum Start am 1. Juni 2016 wurde ein Drei-Jahres-Vertrag mit Verlängerungsoption unterzeichnet, teilte das Unternehmen mit.

Hoyer sorgt nach eigenen Angaben an dem Standort mit rund 70 Mitarbeitern aus dem Bereich Supply Chain Solutions für die Beladung der Tankcontainer, die voll- und halbautomatische Fassbefüllung, die Kaltlagerung der Fässer, die Versandabwicklung von palettierter und unpalettierter Ware sowie die Wartung und Instandhaltung der logistischen Anlagen. Büroausstattung, Werkstattausrüstung, Staplerflotte sowie IT und Lagerverwaltungssystem wurden für den Auftrag neu installiert.

Bislang war Hoyer für Covestro bereits als Transportdienstleister national und international tätig. Die beiden Unternehmen weiten nun ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auf den SCS-Bereich aus. Das Logistikunternehmen ist mit seiner Niederlassung in Schanghai schon länger in dem fernöstlichen Land vertreten. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special CHEMIELOGISTIK.

1000px 588px

Chemielogistik, China, Bayer, Hoyer Fachspedition


WEITERLESEN: