Star Park Halle an der Saale

Der Immobilienkonzern Goodman hat das Logistikzentrum für Hellmann entwickelt und in acht Monaten bauen lassen

©Picture Alliance/dpa/Jan Woitas

Hellmann eröffnet neues Logistikzentrum in Halle

Am Rand der Stadt in Sachsen-Anhalt betreibt der Logistikdienstleister künftig ein rund 22.000 Quadratmeter großes Verteilzentrum für Kunden aus dem Konsumgüterbereich.

Halle (Saale). Hellmann Worldwide Logistics hat ein neu gebautes Logistikzentrum im Star Park in Halle an der Saale eröffnet, das rund 12,5 Millionen Euro gekostet hat. Mit der Anlage erweitert der Logistikdienstleister sein Angebot für Multichannel-Anbieter von Do it yourself-Artikeln sowie für einen Kunden aus dem Bereich Consumer Electronics. Das Logistikzentrum, in unmittelbarer Nähe zur Niederlassung von Hellmann in Krostitz (Landkreis Nordsachsen) gelegen, nutzt Hellmann für als Verteilzentrum für seine Multichannel-Kunden Baumarkt Direkt und Electronic Partner.

Das Logistikzentrum hat eine Hallenhöhe von 10,50 Meter und verfügt über 21.000 Quadratmeter Lagerfläche und ein überdachtes Außenlager mit 270 Quadratmetern. Die 22 Ladetore ermöglichen Hellmann, die eingehenden Artikel zügig aufzunehmen, Bestellungen schnell abzuwickeln und für den Versand an Endkunden und den stationären Handel aufzubereiten. Die Immobilie ist an die Autobahnen A 14 und A 9 angebunden und profitiert von der Nähe zum fünftgrößten Frachtflughafen Europas in Leipzig/Halle, der nur zehn Kilometer entfernt liegt. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION SACHSEN UND SACHSEN-ANHALT.

1000px 588px

Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Hellmann Logistics

WEITERLESEN: