zurück zum thema
Fahrverbot Lkw

Ein Lastwagen-Durchfahrtsverbot soll die Luft in der Heilbronner Innenstadt besser machen

©stadtratte/stock.adobe.com

Heilbronn plant Lastwagen-Durchfahrtsverbot für bessere Luft

Die Grenzwerte für Stickstoffdioxid in der Heilbronner Innenstadt sind zu hoch. Nun sollen mehrere Maßnahmen kommen, zu denen auch ein Lastwagen-Durchfahrtsverbot zählt.

Heilbronn. In der Heilbronner Innenstadt könnte es ab Februar 2021 auf einigen Strecken Fahrverbote für ältere Diesel-Autos geben – wenn bis dahin der Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) nicht eingehalten wird. Der überarbeitete Luftreinhalteplan, der kommende Woche veröffentlicht wird, sieht zunächst eine Reihe anderer Maßnahmen vor, um die Werte zu senken, wie die Stadt und das Regierungspräsidium Stuttgart am Dienstag mitteilten. Dazu zählten Luftfiltersäulen, ein Lastwagen-Durchfahrtsverbot und Maßnahmen, die öffentliche Verkehrsmittel attraktiver machen sollen.

Für den Fall, dass die nicht ausreichten, ist in dem Plan aber optional bereits ein streckenbezogenes Verkehrsverbot für Fahrzeuge unterhalb der Abgasnorm Euro 6 auf einzelnen Streckenabschnitten vorgesehen. Für Anwohner, den Lieferverkehr und Kunden von Geschäften soll es Ausnahmen geben. „Wir werden alles daransetzen, diese Entwicklung zu verhindern“, sagte Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD). Sowohl er als auch Regierungspräsident Wolfgang Reimer warben in diesem Zusammenhang für die Hardware-Nachrüstung von Diesel-Autos.

Heilbronn gehörte zu den vier Städten in Baden-Württemberg, in denen der NO2-Grenzwert im vergangenen Jahr noch überschritten wurde. 47 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft wurden 2019 im Jahresmittel an der Station Weinsberger Straße-Ost gemessen. Der Grenzwert liegt bei 40. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Baden-Württemberg, CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik


WEITERLESEN: