zurück zum thema

Die Bedeutung des Hamburger Hafens für die Sicherung von Arbeitsplätzen reicht weit über die Region hinaus

©Axel Heimken/dpa/picture-alliance

Hamburger Hafen sichert bundesweit Arbeitsplätze

Der Hamburger Hafen sichert über 600.000 Arbeitsplätze und dies bundesweit, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Hamburg. Der Hamburger Hafen sichert einer Studie zufolge bundesweit mehr als 600.000 Arbeitsplätze und generiert Steuereinnahmen in Höhe von fast 2,6 Milliarden Euro. „Nach der Untersuchung sichert der Hamburger Hafen deutschlandweit 607.000 Arbeitsplätze“, sagte Sönke Maatsch, Projektleiter am Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), am Donnerstag bei der Präsentation der Studie. 124.000 davon befänden sich in der Metropolregion Hamburg.

Nach Angaben von Michael Bräuninger vom Hamburger Economic Trends Research (ETR) spült der Hafen bundesweit rund 1,26 Milliarden Umsatz- und knapp 960 Millionen Euro Einkommensteuer in die Staatskasse. Hinzu kämen mehr als 350 Millionen Euro an Gewerbe- und Körperschaftsteuern. Die Daten für die Untersuchung von ISL, ETR, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Rambøll Group im Auftrag der Hamburger Wirtschaftsbehörde und der Hamburg Port Authority (HPA) beziehen sich auf das Vor-Corona-Jahr 2019. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg, Logistikregionen & Standorte, Geschichte, Hafen Hamburg


WEITERLESEN: